Startseite / Aktuell / Kann man von Engeln „besessen“ sein?

Kann man von Engeln „besessen“ sein?

Mit der Quanten-Heilhypnose und der Hilfe von Erzengel Michael können Anhaftungen, die uns schwächen, gelöst werden.

Kannst du dir vorstellen, dass energetische Wesen in deinem System leben und  nicht mehr hinausfinden? Das kann der Grund für Erschöpfung sein, sagt die Quanten-Heilhypnose-Therapeutin Betty Heller. „Als ich meine Praxis eröffnete, kamen immer mehr Klienten, die ein oder mehrere energetische Wesen mit sich herum trugen und das teilweise schon sehr, sehr lange.“ Anhaftungen sind Wesenheiten, die im Energiesystem des Menschen parasitär leben. Sie kommen aus unterschiedlichen Dimensionen oder Frequenzen und haben unterschiedliche Gründe, warum sie sich anhaften. Sie tun es oft aus Liebe zum Wirt oder aber aus reinem Selbsterhalt, aus wissenschaftlicher Neugierde oder als eine Art Auftragsarbeit, also im Dienste für einen Auftraggeber. Mit der sogenannten Spirit Releasement Therapy  kann man diese Anhaftungen befreien. Hier kommt die wunderbare Hilfe und Arbeit von Erzengel Michael ins Spiel, denn er ist ausschlaggebend für den Erfolg dieser Entkoppelung, auch Depossession genannt. Erzengel Michael führt die „verlorenen Seelen“ zurück nach Hause, zurück ins Licht, wenn man ihn zum richtigen Zeitpunkt einlädt und darum bittet.

Betty Heller erzählt von dem Fall einer Klientin: „Auf der Liste ihrer Fragen an ihr höhere Selbst stand ganz oben die Bitte, aufzuklären, warum sie immer so viel, ausgiebig und regelrecht zwanghaft nachdenkt. Teilweise durchdachte sie ganze Nächte, schlief unruhig und selten durch. Tagsüber plagte sie dann das Gefühl der Erschöpfung. Obwohl sie meditierte, Yoga machte, Sport trieb und sich gesund ernährte, änderte sich nichts. Auch eine Psychotherapie brachte diesen Denker nicht zum schweigen. Auf die Frage hin, wann das anfing, antwortete sie: Seit ich denken kann! Im Gespräch mit ihrem höheren Selbst deutete es darauf hin, dass der Grund für dieses Verhalten, eine Anhaftung sei. Ich bat also das höhere Selbst meiner Klientin, mit dem höheren Selbst dieser Anhaftung sprechen zu dürfen. Was ich dann entdeckte, war höchst erstaunlich. Bereits im Mutterleib haftete sich ein Engel (ja, eine Engel, keine Dämon!) an das Energiesystem meiner Klientin. Sein Beweggrund war pure Neugier: Wie ist es wohl ein Mensch zu sein? Wie fühlt es sich an, Gefühle zu haben? Wie ist es, einen physischen Körper zu haben? Das alles wollte der Engel wissen. Womit er allerdings nicht gerechnet hatte, war die Dichte der Schwingungsfrequenz, in der so ein Mensch beheimatet ist. Das hatte zur Folge, dass dieser neugierige Engel nicht mehr aus dem Energiesystem meiner Freundin herauskam. Er dachte verzweifelt nach, wie er da wohl wieder herausfindet. Er saß regelrecht fest. Für 49 Erdenjahre, unfreiwillig gefangen im Körper und Geist meiner Klientin! Ich fragte natürlich nach seinem Namen, aber er erinnerte sich nicht mehr. Er hatte große Schwierigkeiten, sich überhaupt an etwas zu erinnern, außer, dass es hell und licht sei, wo er einst hergekommen sei und er wieder zurück möchte. Unter großer Verzweiflung und Tränen sagte der verlorene Engel immer und immer wieder, er wolle nach Hause, nach Hause, bitte nach Hause. Es zerriss einem das Herz.“

Da kam Erzengel Michael ins Spiel: „Mit Hilfe meiner Rettungs-Engel, die ich unter der Führung von Erzengel Michael zur Hilfe bat, konnte ihm dann endlich der sichere Weg zurück ins Licht ermöglicht werden. Ein richtig schönes Happy End und eine sehr erleichterte Freundin. Als sie nach der Hypnose wieder zu sich kam, sagte sie als erstes, sie hätte gar keine Arme mehr gehabt, stattdessen wären da ein Paar Flügel gewesen! Ich lachte. Hätte ich das nicht alles auf Video aufgezeichnet, sie hätte mir wohl kaum ein Wort geglaubt.“ Eine Woche nach der Sitzung erkundigte ich mich noch einmal nach ihrem Befinden: Das zwanghafte Denken hatte aufgehört. Sie konnte viel besser schlafen und hatte deutlich mehr Power für den Tag und seine Herausforderungen.

Jede Anhaftung, egal welcher Gesinnung, wird bei der Anrufung und Kontaktaufnahme dieser Energie des Erzengels zunehmend ruhig, wohlwollend und manchmal sogar demütig. Dann folgt Mut, eine Erkenntnis, das Verzeihen und schließlich immer Freude und Erlösung. Ich kann diese Energie während der Depossession selber spüren und bin jedes Mal aufs neue fasziniert. Ich staune, dass diese kraftvollen Wesen wirklich mit uns hier auf der Erde zusammenarbeiten.

Über die Autorin

Über die Autorin

Betty Heller ist ausgebildete Sängerin sowie zertifizierte QHHT (Quantum Healing Hypnosis Technique)-Praktizierende aus Haltern am See. Zehn Jahre lang leitete sie das Meditationszentrum „Die Auszeit“. Sie praktiziert intuitiven, meditativen Gesang, die gesungene Meditation, und arbeitet auch mit der tiergestützten Therapieform „Equsapien“. 2016 schloss sie eine zertifizierte Ausbildung zur QHHT-Hypnose-Anwendung ab. Seitdem praktiziert sie im Bereich der Regression (Rückführung) und dem Schwerpunkt SRT-Spirit Releasement Therapy nach Dr. William J. Baldwin. www.quantenheilhypnose.de

Lesen Sie auch

Hubert Kölsch: Gott erwartet Ernsthaftigkeit

ENGELmagazin-Autor Hubert Kölsch schlägt dir ein spirituelles Experiment vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.