Engelzeichen

Violeta Weidner schrieb diese Geschichte.

Als ich vor einigen Jahren das Buch „Die Zeichen der Engel“ von Doreen Virtue in die Hände bekam, war ich ganz begeistert! Ich las es in einem durch und beschloß, dass einfach mal zu probieren. Und so lag ich Abends im Bett und schickte meine Bitte los:“ Ihr lieben Engel, ich bitte Euch um ein Zeichen, damit ich weiß, dass Ihr da seid! Dankeschön!“ Alles nach Vorschrift! Am nächsten Morgen stand ich auf und schlug die Zeitung auf. Da stand in riesigen Lettern:“ ENGEL“ und kleiner darunter:“ erobern Köln!“ Nunja, dachte ich mir, es ist ja Fasching, da kann sowas schon mal in der Zeitung stehen! Nein, das ist kein Zeichen! Später ging ich spazieren und fand Unmengen an Spatzenfedern. Aber da es bei uns jede Menge Spatzen gibt war auch das für mich kein Zeichen! Bei der Hausarbeit fiel vom oberen Sockwerk eine minikleine Ferder von oben vor meine Füße. Und wieder dachte ich:“ Oben ist das Schlafzimmer, Daunenbetten, also…. wieder kein Zeichen!“ (Ich hatte vergessen, dass wir seit ein paar Wochen gar keine Daunen mehr hatten, wir haben die Betten ausgetauscht) Und so war ich ganz enttäuscht! Jetzt hatte ich die Engel doch so liebevoll um ein Zeichen gebeten und habe keins bekommen! Doch ich gab nicht auf, und am Abend vor dem Schlafengehen sendete ich noch einmal ein Bitte los. Diesesmal etwas inbrünstiger:“ Ihr lieben Engel, bitte bitte schickt mir doch ein Zeichen. Schickt mir eines, was ganz glasklar ist und was sogar ich verstehen kann! Dankeschön!“ Am nächsten Morgen öffnete ich die Haustüre um die Zeitung hereinzuholen. Und da lag sie! Eine richtig große strahlend weiße Feder auf dem Fußabstreifer! Ich habe sie immer noch, in meinem Engelbuch! Als ich die Geschichte einer lieben Freundin erzählte lachte sie und sagte:“ Das ist wieder mal typisch Du! Die da oben bemühen sich und bemühen sich, aber nein, bei Dir muß noch der halbe Engel dranhängen damit Du es glaubst!“ Ja, ich glaube so war ich, aber seit diesem Erlebnis nehme ich die Engel sehr genau wahr und mein Engeltagebuch füllt sich mit vielen wundervollen Begegnungen mit ihnen!
Violeta Weidner

Lesen Sie auch

Ein Dankeschön an Erzengel Chamuel

Während unserer Urlaubsreisen bewahrte ich meinen, mir besonders wichtigen Schmuck in einem Brillenetui auf. Mein …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.