Startseite / Aktuell / Kartoffelrösti mit Lupinen-Pilz-Gröstl an gebackenen Tomaten

Kartoffelrösti mit Lupinen-Pilz-Gröstl an gebackenen Tomaten

Besser schmeckt es auf der Skihütte auch nicht: Kartoffelrösti mit Lupinen-Pilz-Gröstl an gebackenen Tomaten.

Zutaten:

Für das Lupinen-Pilz-Gröstl:
300 g braune Champignons
250 g Lupinengeschnetzeltes
6 EL Olivenöl
60 g rote Zwiebeln
2 rote Spitzpaprika
1 Knoblauchzehe
1 TL gehackter Thymian
1 TL Zitronensaft
¼ TL geräuchertes Paprikapulver
Salz und Pfeffer aus der Mühle

 

Für das Kartoffelrösti:
800 g festkochende Kartoffeln
50 g Zwiebeln
4 EL Soja Cuisine
1 Bund Schnittlauch
1 Prise Muskatnuss
Salz und Pfeffer aus der Mühle

 

Für die Tomaten:
8 Tomaten
4 Rosmarinzweige
2 Knoblauchzehen
Salz und Pfeffer aus der Mühle

 

Für die Soße:
200 g Seidentofu
100 ml Sojajoghurt
2 Knoblauchzehen
1 TL Zitronensaft
Salz; Cayennepfeffer

 

außerdem: Olivenöl zum Braten

 

 

Zubereitung der Soße: Sojajoghurt in einem Kaffeefilter abtropfen lassen. Knoblauch fein hacken. Sojajoghurt mit Seidentofu glatt rühren. Knoblauch und Zitronensaft unterrühren und mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken.

Zubereitung der Tomaten: Tomaten in eine Auflaufform geben. 2 EL Olivenöl, angedrückte Knoblauchzehen und Rosmarinzweige dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Tomaten im Öl gut wenden und im vorgeheizten Ofen bei 220°C ca. 10 Minuten backen.

Zubereitung des Gröstl: Zwiebel in feine Streifen schneiden. Knoblauch in feine Würfel schneiden. Champignons putzen und halbieren. Paprika halbieren, Kerngehäuse entfernen und Paprika in Streifen schneiden. Lupinengeschnetzeltes mit den Zwiebeln, Paprika und Knoblauch in eine Schüssel geben. 4 EL Olivenöl, Zitronensaft, Paprikapulver und Thymian hinzufügen, gut durchmischen und ca. 10 Minuten ziehen lassen. Eine Pfanne stark erhitzen, restliches Olivenöl hineingeben und Lupinenstreifen und Champignons scharf anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Zubereitung der Rösti: Kartoffeln schälen. Zwiebel und Kartoffeln grob raspeln und vermengen. Schnittlauch in feine Ringe schneiden. Kartoffelmasse und Soja Cuisine mit Schnittlauch, Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Eine Pfanne erhitzen, etwas Olivenöl hineingeben und vier große Rösti braten. Dazu ein Viertel der Kartoffelmasse in die Pfanne geben, zu einer Rösti formen und flach drücken. Rösti goldbraun anbacken. Einen passenden Deckel auf die Pfanne geben, Pfanne umdrehen, Rösti vom Deckel zurück in die Pfanne gleiten lassen und fertig backen.

Kartoffelrösti auf Teller legen. Die Lupinen-Pilz-Gröstl und die Soße darauf anrichten. Mit Tomaten aus dem Ofen und knusprig gebratenen Rosmarinzweigen garnieren.

 

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten

 

Lesen Sie auch

Müde und abgeschlagen? Faste dich fit!

Eine überlastete Leber kann schuld an Dauer-Müdigkeit sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.