Startseite / Aktuell / Man selbst zu sein, erfordert den größten Mut

Man selbst zu sein, erfordert den größten Mut

Liebe Leser des ENGELmagazins, liebe Engel-Fans,

ganz und gar man selbst zu sein, erfordert den größten Mut – oder Vertrauen.

 

Mit 19, das Abitur gerade in der Tasche, der Kopf voller Pläne, das Herz voller Träume wollte ich so gerne die große, weite Welt erobern. Hauptsache weg von meinem beschaulichen Zuhause, das sich viel zu eng anfühlte, fremde Länder lockten. Doch ich mir fehlte der Mut, einfach loszuziehen. Mit 25 bekam ich eine große Aufgabe, eine Bundeslandredaktion einer österreichischen Tageszeitung zu leiten, quasi einfach geschenkt – niemals hätte ich den Mut gehabt, mich von mir aus für so einen Posten zu bewerben. Mit 30 spürte ich erstmals die ersten Vorzeichen, dass sich in mir ein Vulkanausbruch zusammenbraut. Der Wunsch nach Veränderung – aber was? Ich hatte nicht den Mut, genauer hinzusehen. Meine Seele schrie nach Befreiung, ich hörte sie nicht; also wurde mein Körper immer kränker. Dann brach er aus, der Vulkan, mein Herz sprengte seine Fesseln. Und ich wusste plötzlich so genau, wofür mein Mut in den ganzen Jahren zuvor gefehlt hatte: Ganz und gar ich selbst zu sein, selbstbestimmt, authentisch und meinem inneren Wesen entsprechend zu leben. Diese Erkenntnis legte mein ganzes, bisheriges Leben erst einmal in Trümmern.

Kein Wunder, dass mir dafür der Mut gefehlt hatte. Ich hatte zwar nicht gewusst, wie tiefgreifend die Veränderung sein würde – doch offenbar hatte ich es unbewusst gespürt, dass kein Stein mehr auf dem anderen bleiben würde. Doch plötzlich brauchte ich dafür keinen Mut mehr. Denn da war ein tiefes Vertrauen, ein Wissen aus meinem Allerinnersten, dass es der richtige Weg ist, dass ich weder stehen bleiben, noch zurück kann. Dieses Vertrauen schob mich wie eine Welle mit ungeheuriger Kraft an.

Jetzt verstehe ich auch den Satz von Marie von Ebner-Eschenbach: „Vertrauen ist Mut, und Treue ist Kraft.“ Vertrauen in deinen Weg ersetzt manchmal den Mut, Treue zu dir selbst, zu deinen inneren Wahrheiten, deinem Wesen verleiht dir die Kraft, um selbstbestimmt zu leben.

Wie ist das also mit dem Mut? Wieviel braucht man davon wirklich in seinem Leben? Diese Frage beantwortet dir auch unser neues Aura-Soma-Orakel, ab morgen hier auf der Homepage.

 

In diesem Sinne

 

Jessica Hirthe

Lesen Sie auch

Geröstete Kürbissuppe mit Hummusbällchen

Herbstzeit ist Kürbiszeit! Mit Hummusbällchen wird aus einer Kürbissuppe eine satt machende Hauptspeise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.