Startseite / Aktuell / Wenn schlechte Energie in dich kriecht

Wenn schlechte Energie in dich kriecht

Liebe Leser des ENGELmagazins, liebe Engel-Fans,

spürt ihr auch an manchen Orten sofort eine schlechte Schwingung?

 

Es gibt Orte, an denen fühlt man sich sofort wohl und gut aufgehoben, manchmal vielleicht auch beschwingt. An anderen verspürt man plötzlich eine Unruhe oder Schwere, man möchte einfach nur weg. Jetzt könnte man sagen: Das liegt nicht an den Orten, an denen man sich gerade aufhält, sondern an der eigenen Verfassung und Stimmung, die man dorthin mitbringt. Doch ich bin überzeugt: Die Energie um uns wirkt sich auf uns aus. Schließlich sind wir auch nichts anderes als Energie. Auch im Feng Shui geht man davon aus, dass das gesamte Universum und unsere Erde, jedes Tier, jede Pflanze und natürlich jeder Mensch Energiefelder erzeugt. Diese Energien reagieren aufeinander und bestimmen unser Leben.

An manchen Orten bündelt sich starke positive Energie, diese sind oft schon seit Jahrhunderten Kraftplätze, auf denen Kirchen gebaut, Tempel oder andere Pilgeranlagen gebaut wurden. An anderen Plätzen sind so viele schreckliche Dinge passiert, dass das Leid, der Schmerz regelrecht noch in der Luft liegt. Und das spürt man – manche nehmen diese Schwingung vielleicht nur unbewusst auf oder haben einen natürlichen Schutzmantel, andere ertragen diesen Energieeinfluss nur schwer. So ging es mir vor kurzem beim Besuch des Kolosseums in Rom. Hier fanden über 400 Jahre lang täglich bestialische Tierhetzen und Gladiatorenkämpfe statt, Tod, Blutrausch und Schmerzen standen jeden Tag als kostenlose Volksbelustigung auf dem Programm. Ich bekam so schlimme Rückenschmerzen, wie ich sie an meinem mittlerweile operierten Schwachpunkt schon lange nicht mehr hatte. Sie steigerten sich, bis ich den Worten des Touristen-Guides nicht mehr folgen und kaum noch aufrecht stehen konnte. Kaum hatte ich das größte Amphitheater der Welt verlassen, fiel der Schmerz und die Schwere von mir ab. Zufall? Ich glaube nicht.

 

In diesem Sinne

 

Jessica Hirthe

Lesen Sie auch

Geröstete Kürbissuppe mit Hummusbällchen

Herbstzeit ist Kürbiszeit! Mit Hummusbällchen wird aus einer Kürbissuppe eine satt machende Hauptspeise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.