Startseite / Aktuell / Isabel Arends: Anfangen mit der Kraft der Musen
Muse
Anfangen mit der Kraft der Musen – 5 Bücher zu gewinnen

Isabel Arends: Anfangen mit der Kraft der Musen

Lass dich von den neun Musen an die Hand nehmen, tanze mit ihnen. Dazu ermuntert uns die Autorin Isabel Arends.

„Was immer du tun kannst oder träumst, es zu können, fang damit an“ (Johann Wolfgang von Goethe). JETZT! Du bist dran! Dies ist dein Auftritt! Es ist Zeit endlich anzufangen mit dem anfangen. Dabei helfen uns die Musen.

Die Kraft der Musen begleitet uns, wenn wir im Flow arbeiten. Dort wo Lebendigkeit und Leichtigkeit unsere Kreativität ergreifen, dort haben die Musen das Steuer übernommen. Heute denken viele Menschen, Musen seien so eine Art Engel. Ein Grund dafür ist, dass sie in der Kunst oft mit Flügeln dargestellt wurden.

Musengeschenke können vielfältig sein. Jeder Künstler kennt das Gefühl, wenn es plötzlich „Klick“ macht und eine Idee sich zeigt. Oder wenn wir intuitiv genau das Richtige tun, um unser kreatives Projekt wieder ins Laufen zu bekommen. Unsere Vorväter glaubten an die Kraft der Musen. Heute sprechen wir eher von Intuition, Bauchgefühl und kreativem Flow.

Gleich ob man die Musen eher psychologisch als Archetypen bezeichnet, sie als bestimmte kreative, fließende Kräfte im Kunstschaffen benennt oder sie als „Hilfsengel“ anruft, wie die Künstler unser Vorfahren dies taten – Musen sind auf jeden Fall Teil unseres kollektiven Unterbewussten und damit Teil unser Alltagswelt.

Die neun Musen dürfen uns an die Kraft der Freude erinnern: Denn ein kreatives Leben macht glücklich und ist gesund. Es ist keineswegs eine hohe Kunst. Kreativ zu leben entspricht in jeder Hinsicht unserer menschlichen Natur. Kreativer Ausdruck ist pure Lebensfreude. Die Kraft der Kreativität verleiht uns im Alltag Flügel. Mit Freude lockst du die kreativen Einfälle, wie der Honig die Bienen und Bären. Freude ist der „schöne Götterfunken“, sie ist unsere höhere Inspiration. Freude öffnet unsere grobe Alltagswahrnehmung für die feineren Kanäle, dem Flüstern der Musen. So kann sich das gewisse Extra in unsere Kreativität ausdrücken. Jede der Musen verkörpert einen besonderen Ausdruck der kreativen Kräfte.

Thalia = sie bringt Heiterkeit, Leichtigkeit in deine Vorhaben
Urania = sie verbindet dich mit der Kraft der Sterne, Planeten und Sonnensysteme
Klio = verbindet dich mit der Kraft deiner Ahnen
Kalliope = gibt dir den Mut festgefahren Muster aufzulösen
Terspichore = bringt Bewegung in Projekte, schenkt Anmut und Bewegungslust
Melpomene = verwandelt deine Trauer in aktiven, kreativen Ausdruck
Erato = öffnet dein Herz für die Liebe, die dich umgibt
Polyhymnia = läßt dich die richtigen Worte finden
Euterpe = bringt Gelassenheit, die Polaritäten der Welt zu überwinden

Die neun Musen sind die Schutzgöttinnen der Künste. Ihr Tanz ist Symbol für den perfekten Flow, der alle Künste beflügeln sollte. Im Bild der tanzenden Musen hinterließ die Antike eine große Weisheit: Kreativität ist immer mit Bewegung verbunden. Sie ist nie statisch. Kreativität ist bewegtes Lebendig-Sein. Kreativität kann zur wirklichen Kunst werden, wenn sie sich der Kraft des Augenblicks stellt. Im Fluss des Hin- und Hers zwischen Geben, Schenkens, Empfangen und Annehmen – diesem lebendigen Spiel zwischen Künstler und Publikum – entwickelt sie ihre größte Schönheit.

Das Wort „Muse“(griech. Musá) hat die Bedeutung „die Sinnende“. Alle neun Musen sind Töchter des höchsten Gottes Zeus und der Göttin Mnemosyne, der Göttin der Erinnerung. Vom Vater haben die Macht, als „göttliche Töchter“ zu tun und zu lassen, was sie wollen. Von der Mutter erbten sie die Gabe, alles Wissen zu erinnern. Das geben sie an die Künstler weiter. Die alten Hellenen haben uns im Bild der tanzenden Musen ein Geheimnis hinterlassen: Das Schöpferische bleibt immer einmalig und kostbar. Jede Vorstellung, jeder Vortrag und jedes Konzert ist einzigartig. Und: Schöpferische Ideen möchten zum Leben erweckt werden. Einmal lebendig möchten sie mit anderen Menschen geteilt werden.

Inspirierte Kreativität bleibt immer auch ein Musengeschenk, das nicht allein für dich bestimmt ist. Dies ist eine Aufforderung deine Ideen zu teilen!

 

 

Buch-Tipp

Isabel Arends: „Fit für Flow“
Verlag: Leo Verlag
ISBN: 978 3 95736 073 1

Über die Autorin

Über die Autorin

Dr. phil. Isabel Arends ist Kinesiologin und Heilpraktikerin für Psychotherapie. Sie arbeitet als Kreativberaterin und hat die eine neue Form der Kurzzeit-Traumatherapie entwickelt. Sie bietet als Flow-Trainerin die Seminarreihe „Fit for Flow“, ein Training für Kreativarbeiter, Kunst- und Kulturschaffende, an.
www.fitforflow.de

Lesen Sie auch

Buchweizenspätzle mit Pak Choi und Buchenpilzen

Trau dich drüber: Spätzle sind ganz einfach selbst zu machen. Zusammen mit Pak Choi und Buchenpilzen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.