Startseite / Aktuell / Magischer Herzatem in 4 Schritten
herzatem
Atme dich glücklich: Der magische Herzatem in 4 Schritten

Magischer Herzatem in 4 Schritten

Du kannst dich glücklich atmen. Wie das geht, erklärt dir die Meditationsleiterin Maja Dahinden.

Durch unser Herz können wir Liebe einatmen, von jedem Ort der Welt aus. Ebenso sind wir in der Lage, durch unser Herz diese Fülle auszuatmen und weiterzugeben. Angefüllt mit Herzenergie kann unser Atem zu einem magischen Werkzeug werden: Wir können uns glücklich atmen, unseren Wünschen Leben einhauchen und ein Rinnsal der Liebe anschwellen lassen zu einem Fluss. Was immer wir mit der Energie unseres Herzens versorgen, wächst und gedeiht. Und das Beste daran ist: Wir tragen diese Magie immer bei uns.

Um uns selbst zu verstehen, ist es wichtig, unser Atemmuster wahrzunehmen; denn so, wie wir atmen, so leben wir. Erkennen wir unsere Atemmuster, dann erkennen wir auch unsere Lebensmuster: Leben wir ein atemloses Leben? Stets unter dem Druck, nicht gut genug zu sein oder etwas zu verpassen? Oder ist unser Leben von einem angehaltenen Atem bestimmt? Bemühen wir uns ängstlich, es allen recht zu machen und nicht aufzufallen? In welchen Situationen gestatte ich es mir, tief durchzuatmen? Wo – oder mit wem – atme ich nur ganz flach? Wann kann ich mich dem Atem hingeben und wo kontrolliere ich ihn? Wann ist mein Atem ein Fluss und wann ein Rinnsal? Kann ich so tief empfangen, wie ich einatme und kann ich mein Geben so frei verströmen wie mein Ausatmen?

Lasse ich zu, dass ES mich atmet?

Unser Atem ist nicht nur das feinste Instrument der Wahrnehmung, welches uns zur Verfügung steht, sondern auch ein magisches Werkzeug der Transformation. Wenn wir unsere Atemmuster kennen, dann sind wir auch in der Lage, sie zu verändern. Und wenn wir unsere Atemmuster verändern, verändern wir unser Leben.

Genau hier setzt der magische Herzatem an. Er ist einfach zu erlernen, braucht jedoch, ähnlich wie Meditation, tägliche Übung.

 

Der magische Herzatem in 4 Schritten

  1. Herzenergie spürenKonzentriere dich mit deiner ganzen Wahrnehmung auf dein Herz und deine Herzenergie. Du kannst eine Hand auf dein Herz legen und in dein Herz hineinlächeln, bis du die feinen Wellen deiner Herzenergie empfindest; oder du stellst dir ein Licht in der Mitte deines Brustraums vor, welches von innen her wärmt und leuchtet.
  2. Liebe inhalierenSobald du deine Herzenergie empfindest, stelle dir vor, dass du durch dein Herz einatmest. Dein Herz ist dein neues Atmungsorgang und du kannst Liebe und Glück durch dein Herzzentrum einatmen. Du kannst dir auch vorstellen, dass die dich umgebende Luft Liebe ist, dass dein Herz Kiemen hat und dass Du Liebe einsaugst durch deine Herzkiemen. Das Ausatmen erfolgt wiederum über das Herzzentrum, die Liebe strömt durch dein Herz in das dich umgebende Feld.
  3. Einatem verstärkenMit jedem Einatmen verstärkst du die Empfindung deiner Herzenergie, das Strömen der Liebe in deinem Herzen. Du kannst dir deinen Atem auch als Blasbalg vorstellen, welcher die Glut in deinem Herzen zu einem Feuer entfacht.
  4. Ausatem lenkenMit jedem Ausatmen lenkst du diese machtvolle Liebesenergie in die gewünschte Richtung. Dies sollte am besten zuerst dein eigener Körper sein. Lass die Liebe, die Freude oder was immer du einatmest, zuerst durch deinen Körper zirkulieren, so lange, bis du ein feines Vibrieren spürst oder die Empfindung hast von Weite, Licht und Wärme.

 

So hilft der magische Herzatem, deine Wünsche zu erfüllen: Wir sind von einem intelligenten Energiefeld umgeben. Was immer wir in dieses Feld hineingeben, wird früher oder später zu unserer Wirklichkeit; denn das intelligente Feld reagiert ähnlich wie ein Bumerang – das, was wir ausströmen lassen, kehrt zu uns zurück! Das „Gesetz der Anziehung“ wird oft falsch verstanden, nämlich dahingehend, dass ich das, woran ich denke, auch automatisch ausstrahle – und damit anziehe. Doch ich kann tausendmal am Tag „Liebe, Fülle, Reichtum“ denken und nichts passiert! Wenn ich es nicht fühle und empfinde, wenn ich es nicht bin und atme, dann ziehe ich rein gar nichts an! Erzeuge einfach ein lebendiges Bild vom Gewünschten in deinem Innern; hauche ihm Leben ein, indem du es liebend ausströmen lässt mit jedem Ausatmen. Denn das, was ich will, muss ich lieben und es tief in meinem Herzen spüren, es Teil meines Wesens werden lassen.

So hilft dir der magische Herzatem, dich selbst zu lieben: Atme durch dein Herz Liebe ein und lasse sie anwachsen mit jedem Ausatmen – so lange, bis das strahlende Feld dich ganz umhüllt und dann lebe und handle aus diesem Feld heraus. Wenn wir uns in diesem Liebesfeld befinden, ist dies ist auch der wirkungsvollste Schutz, den es gibt. Keinerlei negativen Schwingungen vermögen uns dann zu treffen, da die Liebesschwingung alle anderen Energien ausser Kraft setzt. Wir können durch unsere eigene Liebe so glücklich werden, wie es nur möglich ist. Wir sind imstande, einen ganzen Raum mit unserer Liebe zu füllen. Lass dich durchströmen von deiner eigenen Liebe. Geniesse die Liebe, die du selbst erzeugt hast, und die deinen ganzen Körper erfüllt und heilt. Und wenn du ganz aufgefüllt bist mit deiner Liebe, dann gib sie weiter mit einem Lächeln, mit Heiterkeit, mit Anteilnahme.

Über die Autorin

Über die Autorin

Maja Dahinden lebt als freie Autorin und Lyrikerin in Winterthur/CH. Die Mutter zweier Kinder ist Meditationsleiterin und schreibt für diverse Zeitschriften. Ihr Interesse gilt vor allem dem Weg der Dankbarkeit, der Freude und des Segnens. Ihr Lyrikband „Der Sehnsucht einen Namen geben“ ist vergriffen, jedoch noch über die Autorin selbst zu beziehen: maja.dahinden@bluewin.ch

Lesen Sie auch

Gemüse-Paella

Ein Rezept, das Urlaubserinnerungen weckt: vegane Gemüsepaella.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.