Startseite / Aktuell / Mohnpotize

Mohnpotize

Hat sich Kaffee-Besuch angekündigt? Diese Mohnpotize geht schnell, sind vegan und lecker.

Zutaten:

Für den Teig:
500 g Mehl
100 g Zucker
250 ml Haferdrink
80 g vegane Margarine (zerlassen)
42 g Hefe
½ TL Salz
½ TL Vanillepulver
Schale einer ½ Zitrone

Für die Fülle:
200 ml Haferdrink
200 g Mohn (gemahlen)
50 g Apfelsüße
30 g brauner Zucker
1 Msp Zimt (gemahlen)
1 Msp Kardamon (gemahlen)
100 g Marillenmarmelade

außerdem: Staubzucker zum Bestreuen, Mehl für die Arbeitsfläche, vegane Margarine zum Bestreichen

 

Zubereitung:
Hefe mit Zucker in lauwarmen Haferdrink auflösen. Mehl mit Salz, Vanillepulver und Zitronenschale vermengen. Hefe-Haferdrinkmischung und zerlassene Margarine mit dem Rührgerät unter das Mehl kneten. So lange kneten, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst.

Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einer Kugel formen. In die Schüssel zurücklegen und zugedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen. Für die Fülle den Haferdrink aufkochen. Apfelsüße, Zucker, Zimt und Kardamon dazugeben. Mohn unterrühren und einmal unter ständigem Rühren aufkochen lassen. Vom Herd nehmen und ausquellen lassen. Marillenmarmelade glattrühren. Anschließend den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 2 cm dick ausrollen und mit Marmelade dünn bestreichen. Die Mohnfülle darauf gleichmäßig verteilen und den Teig zu einer Rolle formen. Den Teig mit einem Messer einmal der Länge nach halbieren. Am oberen Ende ca. 3 cm nicht durchtrennen. Nun die beiden Teigstränge abwechselnd übereinander zöpfen. Die so entstandene Potize in eine leicht gefettete Tortenform legen und im vorgeheizten Backrohr bei 180°C ca. 45 Minuten backen. 10 Minuten vor Backende die Potize mit etwas zerlassener Margarine bestreichen. Aus dem Backrohr nehmen und auskühlen lassen. Mit Staubzucker bestreuen.

 

Lesen Sie auch

Höre das Edelstein-Geflüster der Erd-Engel!

Heilsteine sind Erd-Engel, die uns auf unserem Weg unterstützen. Sie haben dir etwas zu sagen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.