Startseite / Aktuell / So findest du deinen Engel auf Erden

So findest du deinen Engel auf Erden

Warum es mit dem Partner nicht klappt, hat meist gar nichts mit dem anderen zu tun. So machst du dich bereit für die große Liebe.

Viele von uns sind auf der Suche nach dem Menschen, der für uns der Engel auf Erden ist. Die Person, die zuhört, versteht und die perfekte Ergänzung zum eigenen Charakter ist, mit der das Leben reicher und unbeschwerlicher ist – das wünschen sich viele von uns. Doch woran liegt es, dass so viele Menschen sehr lange nach der wahren, erfüllten Liebe suchen müssen? Gesa Vestri, die Leiterin einer Münchner Schule für Meditation, Transformation und Achtsamkeit, erklärt die Zusammenhänge von Erlebnissen und Blockaden, die einer zukunftsträchtigen Beziehung im Wege stehen können.

Viele Menschen sind erfolglos auf der Suche nach einem Partner. Worin siehst du die Gründe für die unerfüllten Wünsche?

Wir haben – und das ist wissenschaftlich bewiesen – schon von unseren Eltern die Emotionspakete übernommen, die die Qualität unserer Beziehungen bestimmen. Somit ziehen wir unbewusst immer wieder dieselben Problembeziehungen an. So lange, bis wir verstehen, dass wir diesen ‘Fluch‘, diese Kette, selbst durchbrechen können, indem wir die hierfür verantwortlichen, blockierenden Emotionen ein für alle Mal auflösen.

Hat man sich für einen Mann oder eine Frau an der Seite entschieden, stellen sich oft nach kurzer Zeit die ersten Zweifel ein. Woran liegt das?

Unser inneres Warnsystem funktioniert gut und stellt ziemlich bald fest, wenn es mit dem neuen Partner oder der neuen Partnerin – schon wieder – in die falsche Richtung läuft. Dass es erste Anzeichen gibt, dass auch dieser Mann oder Frau die gleichen ‘Fehler‘ oder ‘Macken‘ hat, aufgrund derer wir schon frühere Beziehungen unter schmerzhaften Umständen beendet haben. Die unbewusste Angst davor, so etwas noch einmal zu erleben, geht unweigerlich in Resonanz mit all denjenigen potenziellen Partnern, die genau diesem Muster oder Klischee entsprechen. Das ist ein Teufelskreis, der sich von Beziehung zu Beziehung verschlimmert, wenn wir nichts dagegen unternehmen.

Beziehungsstress und -frust ist belastend. Doch wie kann es überhaupt so weit kommen?

Beziehungsstress entsteht dann, wenn man sich seiner Blockaden, die der Partner in einem antriggert, nicht bewusst ist und diese nicht auflöst. Wir beenden dann irgendwann die Beziehung, weil wir den Schmerz nicht mehr ertragen, anstatt es als Geschenk zu sehen, dass man durch den Partner – als Spiegel – seine eigenen Wunden erkennen und transformieren kann und somit innerhalb der Beziehung wachsen darf. Im besten Fall ein Leben lang.

Wie lassen sich diese Blockaden auflösen?

Es geht darum, aus der Opferrolle auszubrechen. Wir müssen nicht mehr warten, bis sich der andere verändert (was sowieso nicht passiert so lange wir uns nur beschweren). Sondern wir müssen das, was der letzte Streit mit dem Partner mit uns gemacht hat, auflösen. So sind wir auf einmal emotional unverwundbar und neutral hinsichtlich der Situation, die uns zuvor noch stark kränkte oder belastete. So sind wir für Veränderungen in unserer Beziehung nicht mehr vom anderen abhängig, sondern können selbst unsere Themen auflösen und sukzessive eine absolut harmonische Partnerschaft erreichen und leben.

Wann würdest du sagen, ist tatsächlich der Zeitpunkt gekommen, um sich von seinem Partner zu trennen?

Dieser Zeitpunkt ist dann gekommen, wenn man alle Themen, die der Partner in einem antriggert, aufgelöst hat und dann feststellt, dass zwar alles harmonisch verläuft, die Liebe einer Liebesbeziehung jedoch fehlt oder verloren gegangen ist. Trotz allem war die Mühe niemals umsonst – die nächste Partnerschaft wird mit all den bereits aufgelösten Themen nicht mehr konfrontiert.

Über die Expertin

Über die Expertin

Gesa Vestri arbeitet als Energie- und Emotionscoach. Sie hat die Peaceful Mind-Schule in München gegründet, eine Schule für Meditation, Transformation und Achtsamkeit, wo sie Menschen mit Loslass-Sitzungen und Energiereisen hilft, ihre Blockaden aufzulösen.
www.PeacefulMind.de

Lesen Sie auch

Zwei Hände formen ein Herz, durch das die Sonne scheint

Märtha Louise: Die Meditation des Herzens

Prinzessin Märtha Louise und Elisabeth Nordeng finden mit dir heraus, was die Sprache deines Herzens …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.