Startseite / Aktuell / Pendeln: Dein Unterbewusstsein hat jede Antwort
Pendeln: Dein Unterbewusstsein hat jede Antwort

Pendeln: Dein Unterbewusstsein hat jede Antwort

Mit Pendeln kannst du deine Zukunftsfragen beantworten. Und das Beste: Jeder kann es.

Ist die neue Schule für mein Kind das Richtige? Soll ich in das schöne Häuschen am Stadtrand ziehen? Passt die neue Herausforderung im Job überhaupt zu mir? Wie entwickelt sich meine Partnerschaft? Die Fragen der Zukunft, vor allem wenn es um Entscheidungen geht, können uns ganz schön in die Mangel nehmen. Das Gedankenkarussell dreht sich und wir können vor lauter Pro und Kontra, die in unserem Kopf aufploppen, die Stimme unseres Herzens gar nicht mehr hören. Was will ich eigentlich wirklich? Und was ist vom Universum für mich vorgesehen? Das herauszufinden, dabei kann das Pendel eine große Hilfe sein. Autorin Karin Biela erklärt, wie das geht.

Pendel ist aus dem lateinischen Wort „pendulus“ abgeleitet und heißt „herabhängend“. Das Grundprinzip lässt sich bei den Pendeluhren schon erkennen. Das Pendel dient als Hilfsmittel, unbewusst wahrgenommene Energien sichtbar zu machen. Jeder Mensch, sämtliche Lebewesen, Gegenstände und Materie senden Schwingungen aus, die mit einem Pendel oder einer Rute wahrgenommen werden. Das Pendel ist somit ein Werkzeug, um unsichtbare Strahlen anzuzeigen. Es wurden prähistorische Malereien in Felsen und Höhlen entdeckt, die Wünschelruten und Pendel darstellen – sie sind schätzungsweise 6000 vor Christus entstanden. Die Menschen suchten schon damals nach Antworten auf ihre dringlichen Fragen.

Welche Fragen kann und darf ich dem Pendel stellen und wie nutze ich das Pendel richtig?

Es gibt kein „richtig“ oder „falsch“, denn das Pendeln ist eine sehr persönliche Zeremonie und daher einzigartig. Als Faustregel gilt jedoch, du solltest nur pendeln, wenn innerliche sowie äußerliche Störfaktoren ausgeschaltet sind.

Eine präzise Fragestellung ist verantwortlich für die Qualität des Pendelergebnisses. Das heißt die Fragen müssen klar, konkret und vor allem eindeutig formuliert werden. Vermeide Alternativ- und Oder- Fragen. Tabu sind weiterhin Fragen, die moralisch und ethisch nicht einwandfrei sind und die nicht zum Wohle aller/Dritter dienen.

Nimm zum Pendelvorgang das Pendel in die Hand, die dir am geeignetsten erscheint. Ich persönlich pendele als Rechtshänderin mit der rechten, also der „aktiven“ Hand. Manche bevorzugen die „passive“ Hand, sie sind der Meinung, sie sei durchlässiger. Das sollte jeder individuell handhaben.

Vereinbare nun mit deinem Pendel eine gedankliche Symbolverabredung. Das heißt, welche Pendelbewegung als Ja- oder Nein-Reaktion beschlossen wird. Dazu folgender Vorschlag:

Vertikaler (Senkrechter) Pendelausschlag                 = Ja/positiv

Horizontaler (Waagerechter) Pendelausschlag        = Nein/negativ

Kreisförmige Bewegung rechts                                     = Ja/positiv

Kreisförmige Bewegung links                                       = Nein/negativ

Es kommt auch vor, dass das Pendel trotz klarer Ja/Nein-Frage diagonal oder schräg schwingt. Oder es bewegt sich in Form einer Ellipse. Dann liegt keine eindeutige Antwort vor. Bei völligem Stillstand des Pendels, sollte der Vorgang zu einem späteren Zeitpunkt wiederholt werden.

Mit dem Pendel findest du auf der mentalen Ebene, Antworten zu Liebe, Partnerschaft, Ehe, Kinder, Familie und Freunden. Aber auch sachlich orientierte Punkte wie Beruf/Berufung, Finanzen, Erfolg, juristische und Amtsangelegenheiten können behandelt werden. Sehr gut lässt sich das Pendel zur Traumdeutung einsetzten, indem du das Traumgeschehen schrittweise analysierst.

Ein weiteres Gebiet ist das gegenständliche Pendeln. Das heißt es werden nicht nur „Gedanken“, sondern auch „Materie“ wie Fotos, Schriftstücke, Landkarten oder Briefe ausgependelt. Dazu lege den Gegenstand auf einen Tisch und halte das Pendel mittig an, ca. 10-25 Zentimeter über dem Objekt. Du kannst wieder Fragen mit Ja/Nein-Antworten wählen.

Im medizinischen bzw. homöopathischen Bereich findet das Pendel Anwendung in der Diagnostik. Allergien und Beschwerden können gezielt herausgefunden werden. Medikamente lassen sich auf ihre Verträglichkeit überprüfen. Bachblüten, Tinkturen und Öle können ebenfalls ihren gezielten Einsatz getestet werden. Man kann darüber hinaus etwaige Blockaden eruieren, indem du die Energiezentren deines Körpers (Chakren) auspendeln und so durchleuchten lässt.

Man erspürt mit dem Pendel auch magische Plätze und Orte, die besonders heilsam sind. Im Umkehrschluss auch die, welche negative Energien aufweisen. Für Kuren, therapeutische Aufenthalte, Bildungs- und Seminarreisen ein unverzichtbares Hilfsmittel. Halte auch bei deiner nächsten Wohnungssuche dein Pendel bereit! Du kannst die Wohnung oder bestimmte Räume auf ihre energetische Qualität testen.

Wer mehr zu dem Thema wissen möchte: https://www.apollontempelverlag.com/esoterik/

Über die Autorin

Über die Autorin

Karin Biela war 20 Jahre im Siemens-Konzern tätig. Dann kehrte sie dem kaufmännischen Bereich den Rücken und orientierte sich völlig neu. Sie gründete den privaten Betreuungsdienst Chiron Care und brachte mittlerweile mehrere Bücher heraus. Karin Biela lebt als Autorin, Verlegerin und Dozentin in München. www.apollontempelverlag.com

 

Lesen Sie auch

Aura-Soma-Orakel: Wie finde ich inneren Frieden?

Was macht dich wirklich glücklich? Finde zurück zur inneren Zufriedenheit mit dem Aura-Soma-Seelenspiegel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.