Vegane Nussecken von Roland Rauter

Nussecken

Es muss nicht immer Kuchen sein. Wie wär’s mit Nussecken zum Nachmittagstee?

Zutaten
Für den Teig:
450 g Dinkelmehl
200 g Zucker
200 g vegane Margarine
60 ml Sojadrink
2 TL Weinsteinbackpulver
½ TL gemahlene Vanilleschote
abgeriebene Schale ½ Zitrone
1 Prise Salz
Für den Belag:
250 g vegane Zartbitterschokolade
150 g Zucker
150 g vegane Margarine
100 g gehobelte Mandeln
100 g gehobelte Haselnüsse
100 g gemahlene Walnüsse
60 g Himbeermarmelade
4 EL Wasser
½ TL gemahlene Vanilleschote
Mehl mit Backpulver versieben. Zucker, Vanille, Zitronenschale und Salz daruntermengen. Margarine für den Teig klein schneiden und mit Sojadrink mit den Knethaken eines Handrührgeräts unter das Mehl arbeiten. Krümelige Masse rasch zu einem glattem Teig kneten und diesen in Frischhaltefolie einschlagen. Teig im Kühlschrank ca. 1 Stunde ruhen lassen. Für den Belag Margarine mit Zucker, Wasser und Vanille in einem kleinen Topf zum Kochen bringen. Nüsse und Mandeln unterrühren, die Masse vom Herd nehmen und auskühlen lassen. Den Teig nochmals durchkneten, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und ca. 5 mm dick ausrollen. Himbeermarmelade glatt rühren und gleichmäßig auf den Teig streichen. Darauf die Nussmischung verteilen und ebenfalls glatt streichen. Nussecken im vorgeheizten Ofen bei 180 °C ca. 30 Minuten backen, danach aus dem Ofen nehmen und gut durchkühlen lassen. Nussecken in gleich große Quadrate schneiden und diese zu Dreiecken halbieren. Schokolade grob raspeln und im Wasserbad schmelzen lassen. Die Nussecken mit einer Spitze in die Schokolade tauchen und auf Backpapier liegen lassen, bis die Schokolade fest geworden ist.
Zubereitungszeit: ca. 40 Min.
Teigruhe: ca. 60 Min.
Backzeit: ca. 30 Min.

Foto: Roland Rauter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.