Startseite / Aktuell / Wandern mit den Engeln
ENGELmagazin-Wandertag auf die Ilkahöhe 2017

Wandern mit den Engeln

Komm mit auf die Seelenreise des ENGELmagazins! Wir wandern mit unseren Lesern am Starnberger See.

Wandern ist mehr als irgendwo ankommen. Wandern wird zur Meditation, zu einem spirituellen Erlebnis, wenn wir bewusst einen Schritt nach dem anderen setzen und nicht nur das Ziel im Kopf haben. Die Wanderung des ENGELmagazins am 2. September soll zu einem gemeinsamen Weg der Achtsamkeit werden, einem Fest der Sinne, auch zu einem Fest der Engel, die uns begleiten.

Unsere Wanderung mit Engel-Autoren und Autorinnen ist zu einer Tradition geworden, die wir in diesem Jahr mit einem besonderen Gedanken, einem besonderen Ziel bereichern wollen: Wir wandern für die Natur, wir bezeugen ihr mit jedem unserer Schritte die Achtsamkeit und die Liebe, die sie verdient. Wir verneigen uns vor unserer wunderbaren Welt, die uns umgibt, uns Heimat bietet.

Zu diesem Ritual der Naturverbundenheit werden wir uns wieder auf der sogenannten Ilkahöhe hoch über dem Starnberger See treffen, die inzwischen zum vertrauten Ort unserer Begegnung geworden ist. Mitten im Keltenland, 720 Meter über einer traumhaften oberbayerischen Landschaft. Ganz leicht zu finden, einfach mit der S-Bahn von München zum Bahnhof Tutzing. Die Wanderung geht über ca. 3,3 Kilometer auf Asphalt bzw. befestigten Waldwegen. Es sind nur 150 Höhenmeter zu überwinden. So können auch ungeübte Wanderer bis zum höchsten Punkt am Starnberger See gehen. Wer nicht so gut zu Fuß ist, aber trotzdem an den schönen Zeremonien teilnehmen möchte, kann mit dem Auto bis zum Biergarten Forsthaus Ilkahöhe fahren. Hunde können natürlich auch mitgenommen werden.

 

Alle Infos zur Engel-Wanderung

Wann: 2. September, Beginn 10 Uhr, Ende 17 Uhr

Treffpunkt: Bahnhof Tutzing

Programm: Vorträge, Meditationen, Rituale

Die Teilnahme ist kostenlos, allerdings auf 350 beschränkt.

Anmeldung unter: wandern@engelmagazin.de

Lesen Sie auch

Gene als Chance: Entdecke die Möglichkeiten der Heilung!

Sind Gene unser Schicksal? Wir können großen Einfluss darauf nehmen, sagt Autorin Susanne Weikl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.