Startseite / Aktuell / Daniela Hutter: Die Zeit ist reif für Wir-Liebe
Bunte Tulpenwiese

Daniela Hutter: Die Zeit ist reif für Wir-Liebe

Daniela Hutter zeigt in ihren Ritualen, wie die Wir-Liebe gestärkt werden kann, für ein glücklicheres Leben miteinander.

Manchmal scheint es mir, wir Menschen können nicht ohne einander, aber auch nicht miteinander. In unserer Gesellschaft zeigen sich immer mehr Risse. Mehr Egoismus, weniger Verständnis füreinander prägen unser Leben. Vielen von uns geht es damit nicht gut: Überlastung, Erschöpfung, Depression, Beziehungsprobleme, innere Leere. Die Ursachen mögen vielfältig sein. Vielleicht ging der Ruf nach Freiraum und Individualismus zu Lasten der Verbindung zueinander. Möglicherweise hat man nach einer Zeit der Vorschriften und Reglementierung zu sehr eigene Bedürfnisse in den Vordergrund gestellt. Haben wir mit „ICH will“ und „ICH will nicht“ die Gemeinschaft aus den Augen verloren? Wir durften lernen, den Fokus hin zu uns selbst zu richten: Selbstliebe wurde zu einem Mantra der Spirituellen. Und von vielen falsch verstanden. So hat auch die Spiritualität einen Anteil am Gegeneinander.
Deshalb die Erkenntnis: Bei aller Individualität ist es jetzt Zeit für ein neues Wir. Danach sehnen wir uns alle. Wie das geht? Indem wir unsere Individualität fühlen und leben, sie aber auch dem anderen zugestehen, ihn sogar dazu ermutigen und den Raum dafür schenken. Ich machte in meinem Leben schon oft die Erfahrung, dass Veränderung durchdringend möglich ist, wenn man bei sich selbst beginnt und gleichzeitig die Beziehung zum Ganzen herstellt. Wenn jeder kontinuierlich seinen Beitrag für ein neues Wir gibt, dann geschieht auch dahingehend im Großen Veränderung. Richtig verstandene Selbst-Liebe wird zur Wir-Liebe.

Energiearbeit für das neue Wir
„Das neue Wir“ ist ein ganz zartes Pflänzlein. Es will wachsen. So gilt es auch, dieses Pflänzlein zu nähren. Auch energetisch. Wenn Sie sich von diesem Auftrag auch gerufen fühlen, möchte ich Sie einladen, sich regelmäßig und immer wieder die Zeit zu nehmen, für das „neue Wir“ energetisch zu wirken.
Schließen Sie dazu Ihre Augen und spüren Sie in Ihr Herz. Verbinden Sie sich mit Ihrem Herzen als die Quelle der Liebe, die es ist. Die Liebe ist die Essenz jeglichen Lebens. Wenn Sie die innere Verbindung gut kraftvoll spüren, visualisieren Sie eine große Gruppe von Menschen. Menschen allen Alters, aller Hautfarben und Kulturen. Lassen Sie dann die Liebe aus Ihrem Herzen hin zu dieser Gruppe fließen, hüllen Sie die Gruppe in die Energie Ihrer Liebe ein.
Dann gehen Sie tiefer und fühlen Sie in die Gruppenenergie: Was braucht das Kollektiv der Menschen, genau jetzt in diesem Augenblick? Ist es Wertschätzung, Toleranz, Respekt, Aufmerksamkeit? Was immer Ihre Wahrnehmung nun ist, lassen Sie auch diese Energie direkt aus Ihrem Herzen hin zu dieser Gruppe fließen. Halten Sie Ihre Intention für diese Energiearbeit für einige Zeit aufrecht, solange bis Sie fühlen: „Es ist für den Augenblick getan“. Dann lassen Sie das Bild der Gruppe vor Ihrem inneren Auge verschwinden, zentrieren Sie sich erneut in Ihrem Herzen und fühlen Sie, dass Sie mit Ihrem Sein das neue Wir mitkreieren, denn Sie sind dazu gerufen.

Zeremonie der Kristalle
Organisieren Sie sich eine Abbildung unseres Planeten, seiner Kontinente. Schenken Sie dem Bild einen Platz in Ihrem Umfeld, wo es einige Zeit liegen bleiben kann. Dann kreieren Sie einen heilsamen Kreis um das Bild und verwenden Sie dazu Edelsteine und Kristalle. Der Beitrag Ihres Rituals trägt die individuelle Schwingung Ihres Heilungspotentials, deshalb ist die Auswahl und die Anzahl der Steine auch entsprechend Ihrer persönlichen Intuition bedeutsam. Dies ist wirksamer als jede allgemeingültige Anleitung. Setzen Sie die Steine bedächtig und achtsam, richten Sie die Intention Ihres Beitrags klar aus. So kreieren Sie ein schwingendes Feld, das den Veränderungsprozess hin zu einem neuen Wir unterstützt. Durch Ihre ganz persönliche Note des Tuns weben Sie in das energetische Feld die Schwingung von Individualität als unterstützende lichte Kraft für die Basis des neuen Wir.

Das Ritual der Dankbarkeit, wie Sie das neue Wir leben können und wie Sie in Verbindung mit dem Wir bleiben können, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des ENGELmagazins 01/2017.

Über die Autorin

Über die Autorin

 

Daniela Hutter ist dreifache Mutter, Ehefrau, Autorin, Coach und Unternehmerin und führt mit ihrem Mann eine Druckerei in Tirol. Als Autorin schreibt sie Bücher, Artikel für Zeitschriften und Kolumnen für das Engelmagazin und Vita und bereichert die internette Welt mit ihren Blogtexten. Daniela Hutter gilt als Expertin für Frauenthemen, doch bietet sie ihre Arbeit auch gemischten Gruppen an. In ihren Seminaren zeigt sie Wege auf, um aus den begrenzenden Mustern auszusteigen, limitierende Glaubenssätze aufzulösen und sich ein Leben entsprechend des eigenen Lebensplans zu gestalten und es mit mehr Glück und Lebensfreude zu füllen.
www.danielahutter.com

Lesen Sie auch

Aura-Soma-Orakel: Was gibt mir Kraft für Veränderung?

Du spürst, dass sich in deinem Leben etwas verändern muss. Doch was und wie? Das …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.