More

    Dr. Hans Christian Meiser: Ein liebendes Leben in Frieden und Freiheit

    Eigentlich hätte die Corona-Pandemie vom ersten Tag an zu einer Solidarität führen müssen, wie sie die Welt bislang noch nicht gesehen hat. Leider traf das Gegenteil ein. „Coronaleugner“, „Verschwörungstheoretiker“ und „Impfgegner“ trafen auf solche, welche die staatlichen und wissenschaftlichen Vorgaben für richtig befanden.

    Diese wurden deshalb als „Schlafschaafe“, „Dummköpfe“ und „Mainstreamidioten“ titulliert. Unter denen, die besonders laut gegen alles waren, das ihnen nicht gefiel, befanden sich auch solche, die einen Lebenswandel pflegten, der sich von einem wirklich spirituellen grundlegend unterscheidet. Für letztgenannten sind Versöhnung und ein Miteinander, das sich auch im Alltag vollzieht, von entscheidender Bedeutung. Wer so denkt, dem ist es ein Bedürfnis, niemanden auszugrenzen, jedem seine Achtsamkeit und seinen Respekt zu schenken und vor allem: ihm zuzuhören. „Audiatur et altera pars“ wusste schon die römische Rechtssprechung vor mehr als 2000 Jahren, „Es möge auch der andere Teil gehört werden.“ Eine solche Grundeinstellung würde problemlos zu gegenseitiger Anerkennung führen, die Voraussetzung für ein liebendes Leben in Frieden und Freiheit.
    Möchtest du mehr über das Thema „Spiritualität. Wie kann sie die Welt verändern?“ und weitere Artikel von weiteren Autoren lesen? Dann klicke hier.
    ENGELmagazin Autor Hans-Christian Meiser
    Dr. Hans Christian Meiser, Philosoph , Bestsellerautor („Der Herzensheiler“) und Gründer der Beziehungsplattform „Julia & The Lovebirds“ (www.juliaandthelovebirds.com), zu der auch die „University of Love“ (www.universityoflove.de) gehört.

    Engelwege

    Karl Horat: Die Hand des Engels

    Die Hand des Engels Sertão im Hinterland von Brasilien: Tausende Quadratkilometer Trockensteppe, Sand, Staub, Dornbüsche u

    Meist gelesen