Startseite / Aktuell / Tanis Helliwell: Bist du ein Engel?
Große Engelsflügel rund um eine Lichtgestalt

Tanis Helliwell: Bist du ein Engel?

Manche Menschen haben das Gefühl, nicht ganz von dieser Welt zu sein. Du auch?

Autorin und Psychotherapeutin Tanis Helliwell hat dieses Phänomen genauer erforscht, hat Geschichten und Fallbeispiele gesammelt. 22 Arten dieser Menschen hat sie insgesamt entdeckt, die sie unterteilt in: Elementarwesen eben (inkarnierte Elfen oder Leprechauns), menschliche Verwandte (Delphine oder Wale zum Beispiel) und Sternenwesen (von Engel über Drachen bis zu Zentauren). Teilnehmer eines ihrer Workshops ersannen dann den Begriff, den sie heute dafür verwendet: Hybriden. Jetzt hat sie ein Buch darüber geschrieben, gemeinsam mit Lloyd, das ist ein Leprechaun, der ihr Freund wurde.

Hybriden, so meint sie, sind an sich ja nicht so ungewöhnlich, man denke nur an die Bären: Grizzly und Eisbär leben normalerweise in völlig unterschiedlichen Welten, doch da der Lebensraum der Eisbären schwindet, kreuzen sich neuerdings ihre Wege und die Arten paaren sich. Ein Evolutionsschritt, könnte man sagen, um das Überleben zu sichern.

Ähnlich läuft es auch hier, nur dass die Hybriden dazu bestimmt sind, den göttlichen Plan auf der Erde besser umzusetzen – die Umwelt zu retten, mehr Freude, Kunst und Liebe unter die Menschen zu bringen.
„Hybriden werden vom Karmischen Rat auserwählt und können immer nur einen kleinen Teil ihrer Andersartigkeit einbringen, zu stark ist das Ego der Menschen. Aber je länger sich das Wesen in der menschlichen Evolution aufhält, umso besser kommt es in unserer Welt zurecht, und möchte dann mehr über seine Andersartigkeit wissen“, sagt sie.

Deshalb will Tanis Helliwell Hilfestellung leisten. „Von allen Sternwesen-Hybriden kommen die Engel-Hybriden am häufigsten vor. Das liegt daran, dass Engel helfen und dienen wollen. Wenn sie in die menschliche Evolution kommen, möchten sie gehorchen und den Willen Gottes hier erfüllen.
Aber: Engel haben in ihrer eigenen Evolution keinen freien Willen. Ähnlich wie auch die Elementarwesen.
Die Engel sind auf dem ihnen zugewiesenen Pfad, also Engel des Friedens sind beispielsweise für den Frieden zuständig, Heiler-Engel heilen, das wird nicht infrage gestellt.
Die Engel kommen also in unsere Evolution, um den freien Willen zu erlernen, weil sie Schöpfer sein und helfen wollen.“

Buch-Tipp

Tanis Helliwell: „Nicht ganz von dieser Welt. Von Elfenmenschen, Halbdrachen und anderen Hybriden“.
Verlag: Neue Erde
ISBN 978-3-89060-674-3
Bestelle das Buch gleich im Mondhaus-Shop

 

Über die Autorin

Über die Autorin

Tanis Helliwell, 1947 in Toronto geboren, wurde hierzulande mit ihrem Bestseller „Elfensommer“ bekannt, in dem sie das Zusammentreffen mit Lloyd, dem Leprechaun schildert. Die Autorin organisiert spirituelle Reisen und Workshops, arbeitete als Psychotherapeutin und Beraterin von Firmen und Regierungsorganisationen und begründete das IIT, das International Institute for Transformation.
www.tanishelliwell.com

Foto: Shutterstock

Lesen Sie auch

Martina Pahr: Alltägliche Routine

Rituale und Gewohnheiten helfen uns, den Tag, das Jahr, sogar das ganze Leben zu strukturieren. …

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen