More

    Gayan Sylvie Winter: Übung für den Januar

    Eine Zeit der Stille und Besinnlichkeit, der Ruhe und der Innenschau. So wie die Natur ruht und noch kein Zeichen von neuem Leben zeigt, so können auch wir einmal eine Zeit lang innehalten und unsere Kräfte für einen Neubeginn sammeln. Unsere Autorin Gayan Sylvie Winter zeigt uns eine einfache, bequeme Übung für den Januar.

    Dies ist eine Phase der besonnenen Freude, in der wir unseren eigenen Rhythmus und die innere Balance wiederzufinden vermögen. Wir erlauben uns, den Luxus des Nichtstuns (oder wenigstens des Weniger-Tuns), der Beschaulichkeit und der Meditation. Wir gestatten uns, langsamer zu werden und unseren Organismus der Jahreszeit anzupassen. Heilung geschieht und unsere Abwehrkräfte haben die Chance sich zu erneuern.

    Übung für den Januar

    Lege oder setze Dich bequem hin und decke Dich warm zu. Erlaube Deinen Augen sich von selbst zu schließen …
    Es gibt für Dich in dieser nächsten halben Stunde nichts zu tun, als Dich tiefer und tiefer zu entspannen, Dich fallenzulassen …
    und in Deine innere Stille einzutauchen …
    Atme einige Male tief ein und wieder aus und lasse mit jeder Ausatmung alle alten, verbrauchten Energien, bedrückende Gefühle oder Gedanken einfach los.
    Gib Dir die Erlaubnis, still zu liegen.
    Und wenn an Deinem inneren Horizont noch Bilder oder Gedanken vorüberziehen … beobachte sie, ohne zu beurteilen oder Dich mit ihnen zu identifizieren. Lass sie einfach weiterziehen …
    Während sich Dein Körper immer tiefer entspannt und Verkrampfungen loslässt, weil er sich sicher und geborgen fühlt, hast Du die Gelegenheit, Dir eine wundervolle, strahlendweiße Winterlandschaft vorzustellen …
    über die Dein Blick nun ganz entspannt schweift …
    Bei diesem Anblick kommt eine wohltuende Ruhe über Dich.
    Du spürst, dass diese Ruhe, diese Stille, Teil Deiner inneren Wirklichkeit ist und dass du Dich immer in sie hineinfallen lassen kannst …
    Während Dein Bewusstsein auf der Schönheit der schneeweißen Landschaft ruht, hast Du ein Gefühl des beglückenden Friedens in Dir.
    Du spürst die Kraft der Stille in Deinem Inneren und Du kannst Dich noch etwas tiefer fallenlassen in Deine bewusste Betrachtung …
    Diese Stille, der Frieden und die Klarheit sind immer da in unserem Inneren. Wir müssen uns nur die Erlaubnis geben, still zu werden, um sie zu spüren.
    Lass Deinen Blick nun zum Horizont dieser magischen Lichtlandschaft wandern und sich in der Unendlichkeit darüber ausdehnen …
    Genieße diesen Zustand der Losgelöstheit. Ruhe solange Du willst in Deiner inneren Stille.

    Aus dem Buch „Meditation für Frauen. Der weibliche Weg der Kraft“ von Gayan Sylvie Winter

    Engelwege

    Kerstin Häusler: Energetische Kinderwunschbegleitung

    Kerstin Häusler hat uns eine sehr berührende Geschichte gesendet, die wir gerne teilen möchten. Sie versucht Menschen, die

    Meist gelesen

    Mein Tagebuch der Hoffnung

    Mein Tagebuch der Hoffnung von Karina Wagner

    Gemeinsam mit dem wundervollen Engelmagazin darf ich ein tägliches Tagebuch der Hoffnung mit dir teilen.