More

    Goldstaubkugeln

    Diese Kekse sehen nicht nur elegant aus sondern sich auch im Handumdrehen zubereitet.

    Zutaten:
    125 g vegane Margarine
    90 g Maisstärke
    70 g helles Weizenmehl
    50 g Puderzucker
    1 TL Espressopulver
    1 TL Kakaopulver
    1/2 TL Zimt
    abgeriebene Schale 1/2 Orange
    3 g Weinsteinbackpulver
    1 Prise Salz
    ca. 30 mit Zartbitterschokolade überzogene Kaffeebohnen
    200 g dunkle Kuvertüre
    1/2 TL Espressopulver
    Goldstaub

     

    Zubereitung:
    Maisstärke, Mehl, Puderzucker, 1 TL Espressopulver, Kakao, Zimt, Orangenschale, Salz und Backpulver gründlich vermengen. Margarine klein schneiden und mit der Mehlmischung zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig in Frischhaltefolie einschlagen und im Kühlschrank für ca. 1 Stunde ruhen lassen.
    Aus dem Teig ca. 2 cm große Kugeln formen, diese auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im vorgeheizten Ofen bei 180°C ca. 12 Minuten backen. Danach die Kugeln auskühlen lassen.
    Die Kuvertüre fein hacken und im Wasserbad mit dem 1/2 TL Espressopulver schmelzen lassen und temperieren. Die Kugeln mithilfe einer Pralinengabel in die Kuvertüre eintauchen, den Boden etwas abstreifen und auf Backpapier setzten. Die Kaffeebohnen auf die Kugeln legen und diese kurz vor dem vollständigen Aushärten der Kuvertüre mit etwas Goldstaub bestreuen.

     

    Zubereitungszeit: 30 Minuten
    Backdauer: 12 Minuten
    Backtemperatur:  180°C

    Engelwege

    Karl Horat: Die Hand des Engels

    Die Hand des Engels Sertão im Hinterland von Brasilien: Tausende Quadratkilometer Trockensteppe, Sand, Staub, Dornbüsche u

    Meist gelesen