Startseite / Aktuell / Isabelle von Fallois: Meine Freundin Maria Magdalena

Isabelle von Fallois: Meine Freundin Maria Magdalena

Die spirituelle Autorin trifft  seit Jahren jeden Tag Maria Magdalena.

ENGELmagazin: Maria Magdalena wurde zur Symbolfigur der spirituellen Emanzipation der Frau, die sich selbst finden will. Was ist Maria Magdalena für Sie?

Isabelle von Fallois: Für mich ist sie eine tief Eingeweihte – nicht die Sünderin, nicht die Dienerin. Sie hat ihre Kraft genutzt, ihren unglaublichen Mut, der gestärkt war durch die Präsenz von Jesus Christus. Sie hat gesehen, mit wie viel Mut er seinen Weg geht; und sie ist diesen Weg mitgegangen. Für mich persönlich ist Maria Magdalena eine Seelengefährtin wie eine Freundin, jemand, auf den ich zurückgreifen kann, wenn ich Rat brauche, wenn ich selbst nicht weiter weiß. Sie ist jeden Tag in meinem Leben, ich spreche jeden Tag mit ihr und ich bekomme auch jeden Tag Antworten.

ENGELmagazin: Wie kamen Sie mit ihr in Kontakt?

Isabelle von Fallois: Das war vor knapp zwölf Jahren, als ich nachts im Bett lag und ich plötzlich jemanden neben mir gespürt habe. Ich habe hochgeguckt und sah eine Gestalt stehen in einem tiefroten Mantel und mit wunderschönen Augen. Sie sagte: Endlich nimmst du mich wieder wahr. Ich wollte eigentlich mit ihr sprechen, aber ich bin in der alten Zeit gelandet; bei einer Versammlung um Jesu. Und ich sah, dass nicht nur Jünger da waren, sondern auch ganz viele Frauen. Was mich unglaublich berührt hat, war dieses Gefühl, das der Welt bis heute fehlt: dass die Frau genauso viel wert ist wie der Mann.

ENGELmagazin: Was hat Sie dazu bewegt, das Buch über Maria Magdalena zu schreiben?

Isabelle von Fallois: Wie das Buch entstanden ist, war eine komische Sache, denn es war nicht mein Plan. Ich wollte eigentlich ein anderes Buch schreiben. Es war ein sehr ergreifender Moment, mein zweites Nahtoderlebnis in diesem Leben bisher. Ich bin Jesus Christus begegnet und er sagte: Willst du hier bleiben oder willst du zurück zur Erde? Ich habe mich in diesem Moment entschieden, zurückzukehren, und dann ist etwas sehr Seltsames passiert – ich war noch in einer Zwischenwelt: Ich habe das ganze Buch vor mir gesehen, komplett, von Anfang bis Ende wie einen Film. Jesus Christus sagte: Du weißt, was du zu tun hast, das alles musst du in Worte fassen.

Das ganze Interview liest du im aktuellen ENGELmagazin Mai/Juni 2018.

Buch-Tipp

Isabelle von Fallois
Der Brief der Magdalena
Verlag: Alyna
ISBN: 978-3-95890-139-1
Bestelle das Buch gleich hier im Mondhaus-Shop

Über die Autorin

Über die Autorin

Isabelle von Fallois wurde in München geboren und wollte von Kindesbeinen an Pianistin werden. Sie studierte das Konzertfach Klavier. Eine lebensbedrohliche Leukämieerkrankung brachte Isabelle von Fallopis dazu, sich mit übersinnlichen Phänomenen auseinanderzusetzen.

Lesen Sie auch

Aura-Soma-Orakel: Wie bekomme ich mehr Selbstvertrauen?

Du bist gut, so wie du bist! Das neue Aura-Soma-Orakel lässt dich deine Einzigartigkeit und …

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen