Startseite / Aktuell / Kinder der Neuen Zeit: Kristallkinder sind Friedensbringer
Vier Kinder in einem Kreis

Kinder der Neuen Zeit: Kristallkinder sind Friedensbringer

2. Teil der EM-Serie: Kristallkinder sind still und friedlich.

Man spricht heute von fünf Gruppen von Kindern der Neuen Zeit. In der zweiten Folge unserer Serie schreibt die ENGELmagazin-Autorin Jeanne Ruland über Kristallkinder.

Kristallkinder sind Kinder mit einem ganz besonderen Wesen. Diese Seelen klopfen oft schon vor der Schwangerschaft an und fragen, ob sie willkommen sind. Sie besitzen einen großen natürlichen Respekt vor dem Leben. Ist hier und jetzt nicht wirklich Platz für sie, verabschieden sie sich von selbst in den ersten Monaten und klopfen später wieder an. Die Schwangerschaft verläuft meist friedlich, warm und ruhig. In der Kleinkindzeit sind Kristallkinder oft so still und friedlich, dass man Sorge hat, sie zu vergessen. Kristallkinder sind energetisch sehr leise. Sie wirken still, in sich gekehrt und verträumt, beobachten alles jedoch sehr genau. Sie schlafen viel und lieben die Natur. Sie fangen später an zu sprechen – und dann meist richtig, da sie so verbunden sind mit allem, dass es ihnen nicht notwendig erscheint, sich über die Sprache verständlich zu machen. Sie verbreiten eine unendlich friedliche Schwingung und wirken eher passiv.

Wenn sie aktiv werden, führen sie am liebsten mit viel Geduld immer wieder die gleiche Handlung aus. Funktionen und Elektronik beherrschen sie sehr schnell. Sie haben ein ungewöhnliches Talent, Dinge wieder zum Laufen zu bringen und können sich mit unendlicher Geduld einer Sache widmen. Mein Sohn suchte selten Kontakt und hatte auch sonst kaum großartige Interessen. Das war für mich schwierig. Ich dachte, er hätte autistische Merkmale und war in Sorge um ihn, bis ich etwas über die Kristallkinder hörte. Ihr Auftrag ist es, Frieden zu bringen und Frieden hier auf der Erde zu verankern. Das tun sie, egal was sie machen und wo sie sich aufhalten. Es ist so wichtig, in einer Zeit des Umbruchs Frieden, Klarheit und Freude zu bewahren. Frieden ist der Weg in das neue Zeitalter. Diese Kinder sind die Wegweiser dafür.

Erkennungsmerkmale für Kristallkinder
Sie haben einen ruhigen, tiefen intensiven Blick und betrachten ihre Umwelt genau. Sie haben eine anziehende Persönlichkeit und ihre Art zu kommunizieren läuft oft telepathisch. Sie bringen ihren Mitmenschen ein großes Mitgefühl entgegen und verzeihen schnell. Sie empfinden stark mit anderen und sind sehr sensibel, auch wenn man dies auf den ersten Blick nicht bemerkt. Sie sind künstlerisch und kreativ und können sich in kreative Arbeiten komplett vertiefen, sodass sie die Umwelt nicht mehr wahrnehmen. Sie haben keine Angst und eine erstaunlich balancierte Haltung beim Schwimmen, Klettern und Turnen. Sie entdecken die Welt auf ihre Weise. Sie haben einen hohen spirituellen Sinn und reden ab und zu von früheren Leben, Engeln, spirituellen Führern und Lichtwesen. Sie lieben Edelsteine, Steine und Mineralien und vertiefen sich oft in Kleinigkeiten, die sie auf dem Weg finden. Sie können sehr gut mit sich selber sein und wirken oft in sich gekehrt. Sie sind lieber im Hintergrund und eher passive, aber dennoch sehr wache Teilnehmer.

Wie man Kristall-Kinder fördern kann

Da sie oft sehr zurückhaltend sind, freuen sie sich, wenn sie gesehen werden und man sie anspricht und beachtet. Insofern gleichen sie durchaus den Engeln. Sie vermitteln in unguten Situationen und halten sich aus unfriedlichen Situationen heraus; sie bleiben ganz im Frieden in sich. Sie sind sehr beliebt, obwohl sie selbst wenig Kontakt knüpfen. Sie nehmen viel auf und geben wenig verbal ab. In der Schule sind sie eher still, verfolgen aber das Geschehen mit innerem großem Interesse. Bei Kristallkindern besteht die Gefahr, dass sie sich, wenn sie verletzt, nicht erkannt oder enttäuscht werden, ganz in sich zurückziehen, unsichtbar werden, in andere Welten gehen und unzugänglich für die Außenwelt werden. Es ist wichtig, mit ihnen Zeit zu verbringen, mit ihnen zu spielen und den Frieden und die Ruhe zu genießen, die sie ausstrahlen.

Lesen Sie auch die anderen Teile der Serie:
1. Indigokinder
3. Regenbogenkinder
4. Delfinkinder
5. Sternkinder

Über die Autorin

Über die Autorin

Jeanne Ruland bereist seit über zehn Jahren als Flugbegleiterin die Welt. In den besuchten Ländern erhielt sie vielfältige Einblicke in die verschiedensten Facetten der Schöpfung. Sie erfuhr schon in frühen Jahren die Führung und Fügungen des unsichtbaren Reiches und damit die unglaubliche Fülle und Kraft, die das Leben für den Menschen in den unterschiedlichsten Lebenslagen bereithält. Dies möchte sie in ihren Büchern an die Menschen auf dem Weg weitergeben. www.shantila.de

Foto: EM/Archiv

Lesen Sie auch

Engeltag: Tag der Heilung

Am Mittwoch, den 13. November ist der Tag der Heilung, so ENGELmagazin-Autorin Jeanne Ruland.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen