Startseite / Aktuell / Karina Wagner: Jesus, mein großer Bruder und Freund

Karina Wagner: Jesus, mein großer Bruder und Freund

Als die hellsichtige Autorin Karina Wagner ins Koma fiel, war Christus ganz nahe bei ihr. In diesen Momenten entstand die visionäre Erkenntnis bei ihr, wie Jesus uns alle in eine neue bessere Welt führen kann, wenn wir seiner Botschaft der Liebe folgen.

Für mich bezieht sich Christus nicht nur auf eine bestimmte Person, sondern auf den Bewusstseinszustand, den zu erreichen für jeden von uns Menschen möglich ist. Von Christus beseelte Herzen haben schon immer ein Licht ausgestrahlt, weil sie sich in der Dunkelheit der Erde an ihren lichten, göttlichen Ursprung erinnert haben.
Jesus lebte Zeit seines Erdendaseins in diesem lichtvollen Zustand der Einheit. Und jeder Mensch, der diese Einheit mit dem Göttlichen erfährt und sie auch lebt, erlangt das gleiche Christusbewusstsein wie Jesus. Denn in und mit Christus zu sein bedeutet für mich ganz einfach ausgedrückt: Vereint zu sein mit Gott. Das göttliche Licht wird dann aus deinen Augen strahlen und die Liebe aus deinem Herzen strömen.

Deshalb kannst auch du, wie Jesus leben, um zu heilen, zu trösten und zu erleuchten. Er brachte die Botschaft der Notwendigkeit der Liebe in eine sehr dunkle Zeit, um das Einheitsbewusstsein zu leben und der Menschheit zu zeigen, dass sie das Göttliche unmittelbar erfahren kann und dass jeder einzelne Mensch diesen Zugang zum Göttlichen hat.

Auch heute ist Jesus Christus in seiner allgegenwärtigen Liebe den Menschen sehr nahe, denn ohne Liebe vermögen die Menschen nicht heimzukehren und wieder göttliche Einheit zu erlangen. Ich merke dies in meinen Christusseminaren so deutlich. Jesus ist für mich ein Botschafter des Göttlichen, der zur Erde kam, um uns Erleuchtung, Weisheit und die reine Liebe zu bringen. Er kam von einer anderen Wirklichkeit und er brachte die höhere Energie dieser Wirklichkeit mit sich.

Jesu Geburt war eine erste große Einwehiung und hat die Erde mit Licht erfüllt

Der Grund dafür, dass Jesus auf die Erde kam, war der Wunsch des Göttlichen, den Weg für eine neue Ebene des menschlichen Bewusstseins zu ebnen. Er wollte ein Beispiel dafür geben, welche Möglichkeiten jedem Menschen offenstehen, der sich mit der wahren, liebevollen und freiheitlichen Energie Christi verbinden will. In den Sphären des Lichts, von denen Jesus kam, hat man gefühlt, dass die Erde in eine Richtung geht, die in großer Dunkelheit und Entfremdung für die Seelen, die die Erfahrung des Menschseins gewählt hatten, enden würde.

Das Göttliche entschied, dass ein kraftvoller Ansporn für Veränderungen gegeben werden sollte, der den Menschen aufzeigen würde, welche lichtvolle Vollkommenheit in ihnen wohnt. Indem das Göttliche der Menschheit die Christusmanifestation durch Jesus sendete, wollte es den menschlichen Wesen einen Spiegel vorhalten und sie an ihre eigene göttliche Herkunft und das schlafende Potenzial, das sie in sich tragen, erinnern – das Potenzial für Frieden und Freiheit über ihr Leben. Daher hatte Jesus eine besondere Mission auf der Erde zu erfüllen.
Bereits seine Geburt war eine erste große Einweihung und die gesamte Erde wurde mit Licht erfüllt.

Die liebevolle Verbindung zu Jesus kann dir helfen, das Christuslicht in dir wiederzufinden

Dieses Christus-Licht, das jenseits allen Denkens liegt, ist nicht von deinem menschlichen Leben und deiner Liebe getrennt. Christus möchte sich durch Jesus vor 2000 Jahren und heute durch dich offenbaren. Die liebevolle Verbindung zu Jesus, die viele Menschen heute wieder fühlen, kann dir helfen, dieses Christuslicht in dir wiederzufinden, das im Herzen jedes Menschen
wohnt und dich zu erleuchten vermag.

Weitere Informationen findest du im ENGELmagazin November/Dezember 2018.

Bildnachweis: © shutterstock.com

Über die Autorin

Über die Autorin

Karina Wagner begann sich aufgrund einer schweren Krankheit sehr früh mit der östlichen Philosophie, dem Schamanentum und deren verschiedene Wege des Heilens zu beschäftigen. Nach ihrer eigenen Gesundung führte sie ihr Weg nach Indonesien, Indien, Tibet, Asien und Polynesien, um verschiedene Wege der Heil- und Lichtarbeit in ihrer ursprünglichen Art zu erlernen. Sie gibt seit über 12 Jahren Ausbildungen und Retreats. In ihrem Seminarzentrum, dem 650 Jahre alten ‘Pilgerhof St. Wolfgang’ finden jährlich viele Seminare und Workshops statt. www.karinawagner.com

Lesen Sie auch

Gisela Rieger: Meine besten Freundinnen?

Schamanen sowie viele andere Kulturen nutzten seit jeher die positive Wirkung des Geschichtenerzählens. Auch die …

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen