Startseite / Aktuell / Kino-Tipp: „Die unglaubliche Geschichte des Fakirs der in einem Kleiderschrank feststeckte“

Kino-Tipp: „Die unglaubliche Geschichte des Fakirs der in einem Kleiderschrank feststeckte“

Spannende und gleichzeitig lustige Geschichten mit positiver Energie kann es doch gar nicht genug geben, oder? Und ein solcher Film ist unser Kinotipp: „Die unglaubliche Geschichte des Fakirs der in einem Kleiderschrank feststeckte“.

Der charmante, lebenslustige Aja lebt in Mumbai, wo er sich als schwebender Fakir und mit kleinen Diebereien seinen Lebensunterhalt verdient. Aja wächst ohne Vater auf, aber seine fürsorgliche Mutter will partout nicht mit der Sprache heraus, wer sein Erzeuger ist. Erst nach ihrem Tod entdeckt er eine Spur, die in die Traumstadt seiner Mutter führt – Paris. Da er es sich just auch noch mit den Gangsterbossen seines Viertels verdorben hat, macht er sich kurzentschlossen mit der Asche seiner Mutter im Gepäck auf die Reise in die „Stadt der Liebe“, um seinen Vater zu finden.

Ajas erste Station auf seiner Sightseeing-Tour ist ein großes Einrichtungshaus. Seit seiner Kindheit ist er fasziniert von der großen Auswahl an Möbelstücken, die er bisher nur aus Katalogen kannte. Hier lernt er die bezaubernde Amerikanerin Marie kennen. Doch aus dem verabredeten Rendezvous unterm Eiffelturm wird leider nichts. Denn bevor Aja die Chance bekommt, Maries Herz zu erobern, kommt ihm eine spektakuläre Reise dazwischen. Mangels Unterkunft beschließt Aja, heimlich in einem der ausgestellten Kleiderschränke zu übernachten. Doch mitten in der Nacht wird der Schrank von Möbelpackern abtransportiert und samt Aja auf einen LKW verladen, der das Möbelstück nach London bringen soll…

In der farbenfrohen Komödie und Verfilmung des internationalen Roman-Bestsellers von Romain Puértolas erzählt Regisseur Ken Scott mit viel augenzwinkerndem Humor die fesselnde Geschichte von Ajas unglaublicher Reise zu sich selbst – und zur Liebe seines Lebens. Ein Film, der das Publikum in einen magischen Strudel der Zufälle und Möglichkeiten entführt, der so bewegend, schillernd und witzig ist wie das Leben selbst!

Kinostart in Deutschland: 29. November 2018
Hier finden Sie den Trailer:

Lesen Sie auch

Aura-Soma-Orakel: Wie viel Mut brauche ich für das neue Jahr?

Was kommt im neuen Jahr auf dich zu? Das Aura-Soma-Orakel verrät dir, wieviel Mut du dafür …

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen