Startseite / Aktuell / Wenn Spiritualität zum Marathonlauf wird

Wenn Spiritualität zum Marathonlauf wird

Liebe Leser des ENGELmagazins, liebe Engel-Fans,

überfordert euch nicht selbst auf dem spirituellen Weg.

 

Spiritualität kann richtig zum Stress werden: Jeder Morgen sollte mit einer Yoga-Einheit mit anschließender Meditation beginnen, die natürlich schon länger als nur alibimäßig 10 Minuten dauern sollte. Anschließend sollten alle Schutzengel, Geistführer, Krafttiere, Einhörner angerufen, begrüßt und um Beistand für den Tag gebeten werden. Das richtige AuraSoma-Öl für den Tag muss ausgewählt werden, die Wohnung geräuchert und mit neuer Energie aufgeladen werden. Ausbildung zum Geistheiler, AngelCoach oder Heilpraktiker. Ach ja, Reiki-Sitzung für den Partner. Und Doreen Virtue hat ein neues Buch herausgebracht. Bevor du das Wasser trinkst, sollte es auch positiv programmiert werden. Einen Termin mit der Schamanin für die nächste Rückführung in ein frühes Leben muss ausgemacht werden, für die Familienaufstellung auch. Mist, der Flötenworkshop überschneidet sich mit dem Seminar zur Reinigung der Chakras.

Auf der Suche nach sich selbst kann man sich ganz schön verirren. Hilfesuchend klammert man sich an jeden Strohhalm, vor allem wenn man sich erst auf diesen spirituellen Weg gemacht hat. Alle Methoden versprechen Linderung seelischer Qualen, die Heilung des inneren Kindes, die Versöhnung mit den Ahnen, Erleuchtung. Natürlich wollen wir das alles. Und so springen viele von einem Heiler zum nächsten, geben Unsummen von Geld für Öle, Sprays, Steine und Bücher aus. Die Hoffnung ist groß: Sie wollen sich endlich besser fühlen, befreit werden von den Ketten der früheren Leben, des bösen Karmas, der Prägungen durch die Gedanken der Eltern bei der Zeugung.

Doch, Vorsicht, bei diesem Marathon kommt die Seele gar nicht mehr zum durchatmen. Weniger ist mehr!

 

 

In diesem Sinne

 

Jessica Hirthe

Lesen Sie auch

Susanne Hühn: Wie viel Kind darf ich sein?

Susanne Hühn erklärt uns, wie wir in ein verantwortungsbewusstes Alter hineinwachsen können und dennoch herrlich …

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen