More

    Pascal Voggenhuber: Leben Haustiere weiter, wenn sie sterben?

    Dass es ein Leben nach dem Tod gibt, an dies glauben die meisten Menschen, die offen für Spiritualität sind. Sicher auch diejenigen, die meine Bücher kennen oder auf Facebook begleiten. Dennoch kommt eine Frage immer wieder: „Was passiert mit meinem Haustier nach dem Tod?“ Diese Frage beantwortet Pascal Voggenhuber für uns.

    Tiere wie auch Menschen gehen in die geistige Welt und existieren dort weiter; frei von Leid, Krankheiten oder anderen Belastungen, welche sie vielleicht hier auf der Erde hatten. Sie umgeben sich oft mit dem Besitzer, falls dieser auch schon in der geistigen Welt ist, oder warten bis ihr Besitzer in die geistige Welt kommt. Nach dem Tod sind beide wieder vereint. Sehr oft zeigen sich Haustiere bei medialen Sitzungen und kommen mit einem lieben Verwandten zusammen auf Besuch bei den Hinterbliebenen. Du wirst somit dein geliebtes Haustier, spätestens nach deinem eigenen physischen Tod im Jenseits wiedertreffen.

    Bei Tieren, die keinen Bezug zu einem Menschen haben, z. B. Wildtiere, verhält es sich nicht anders. Außer, dass sie sich in medialen Sitzungen nicht zeigen, da sie keinen Bezug zu einem Menschen haben. Doch auch sie sind befreit vom Leid; dies ist vor allem für die „Schlachttiere“ ein Trost. Dennoch finde ich persönlich, sollten wir uns Gedanken machen über den Umgang mit Tieren und unser Essverhalten. Doch dies ist ein anderes Kapitel.

    Tierseelen sind aus meiner Sicht von der Wiedergeburt befreit, somit ist dein Haustier im Jenseits immer noch da, wenn du zurück in deine wahre Heimat gehst. Dass ein Tier in einer anderen Form wieder beim Besitzer inkarniert, entspricht aus meiner Sicht eher dem Wunsch des Hinterbliebenen und wenn jemand nicht loslassen kann. Klar wird diese These auch von einigen Medien unterstützt, doch ich kann diese nicht bestätigen. Oft gibt es auch Menschen, die denken, dass der Verstorbene „Ehemann“, jetzt bei ihnen zurückgekehrt ist, als Hund oder Katze. Doch dies ist nicht möglich. Wir können nur in der gleichen Form inkarnieren. Mensch bleibt immer Mensch. Es wird nicht plötzlich aus einer Menschenseele eine Hundeseele. Genauso wie eine Banane immer eine Banane bleibt und nicht plötzlich auf die Idee kommt, an einem Bananenbaum, als Apfel zu wachsen.

    Doch die Haustiere, die geliebt wurden/werden, sind immer in Liebe zusammen mit dem Besitzer oder Familie des Besitzers in der geistigen Welt. Doch, wenn jemand nicht gut auf sein Haustier achtet oder ihm gar Gewalt antut, ist das Tier befreit, wieder auf den Besitzer zu treffen. Ich hoffe, dass diese Zeilen allen Trost geben, die ein geliebtes Haustier verloren haben. Ich weiß, wie groß der Schmerz sein kann. Auch ich musste vor wenigen Tagen meinen geliebten Hund gehen lassen. Doch ich freue mich auf ein Wiedersehen, wenn meine Zeit gekommen ist und ich wieder in die geistige Welt nach Hause darf.

    Pascal Voggenhuber wurde 1980 mit der Gabe, die übersinnliche Welt wahrzunehmen, geboren. Er genoss eine Ausbildung zum Medium am Arthur Findlay College in Stansted und der Schweiz. Heute ist Pascal eines der renommiertesten Medien in Europa. Er beeindruckt und verblüfft seine Zuhörer bei Veranstaltungen immer wieder mit seinen Jenseits-Kontakten. Seine humorvolle Art, den Menschen zu begegnen, lässt jeden Vortrag und Workshop mit ihm zu einem einmaligen Erlebnis werden. Er hält Seminare und Vorträge in ganz Europa. Seine Bücher wurden alle Bestseller und bisher in sieben Sprachen übersetzt.
    Mehr Infos unter: www.pascal-voggenhuber.com

    Engelwege

    Sternen-Fee Lumina

    So langsam wird es dunkel im Feenreich. Die Sonne geht hinter den Bergen unter und de

    Meist gelesen

    Mein Tagebuch der Hoffnung

    Mein Tagebuch der Hoffnung von Karina Wagner

    Gemeinsam mit dem wundervollen Engelmagazin darf ich ein tägliches Tagebuch der Hoffnung mit dir teilen.