Polenta-Parmesan-Schnitten

Die Ayurvedische Zubereitungsformen überzeugt mit geschmacklicher Vielfalt.

Zutaten der Polenta-Parmesan-Schnitten:
200g Polenta
120 g Parmesan
700 ml Sojamilch
2 EL Butter
2 EL Olivenöl
1/2 TL Chilipulver
1/2 TL Salz
1 Prise Pfeffer
1 Prise Muskatnuss

Zubereitung der Polenta Schnitten: Parmesan fein reiben. Die Gewürze zusammen mit der Sojamilch und der Butter in einen Topf geben, umrühren und aufkochen. Die Polenta unter Rühren mit einem Schneebesen langsam zugeben. Kurz aufkochen lassen, vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Die Hälfte des Parmesans unterrühren. Ein Backblech mit Backpapier belegen und den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Polenta mit den Händen zu vier ca. 2 cm dicken Fladen formen und daraus 4 runde Formen ausstecken. Diese auf das Backblech legen, mit Olivenöl beträufeln und für ca. 20 Minuten in den Ofen geben. Mit dem restlichem Käse bestreuen und einige Minuten im Ofen lassen, bis der Käse leicht geschmolzen ist.

Würziger Hokkaido-Kürbis aus dem Ofen Zutaten:
1 mittelgroßer Hokkaido-Kürbis

Für die Marinade:
5 EL Olivenöl
1 EL Agavensirup
3 EL Sojasauce
1 EL Zitronensaft
2 EL Wasser
1/2 TL Ingwer, gemahlen

Zubereitung des Kürbis: Backofen auf 180 Grad vorheizen. Den Kürbis waschen, mit der Schale vierteln, Kerne herausnehmen und in 1-2 cm dicke Scheiben schneiden. Die Marinade in eine feuerfeste Auflaufform geben. Kürbisscheiben dazugeben und in der Marinade wälzen. Die Form in den Ofen stellen und den Kürbis so lange backen bis er weich und leicht angebräunt ist (ca. 20 Minuten).

Rucola-Salat mit Cashew-Granatapfel-Topping und Tahini-Zitronen-Dressing Zutaten:
2 Hände voll Rucola-Salat
50 g Cashewkerne
4 EL Grantapfelkerne

Dressing:
2 EL Tahini (Sesampaste)
Saft von 1/2 Zitrone
1 TL Agavendicksaft
1/2 TL Salz
4 EL Wasser

Zubereitung des Salats: Rucola waschen und abtropfen lassen. Die Cashewkerne zerkleinern und in einer Pfanne trockenen anrösten. Die Rucola anrichten, mit den geröstetem Cashewkernen und je einem Esslöffel Granatapfelkernen garnieren. Dressing in einer kleinen Schüssel separat servieren.

Feines Dattelchutney Zutaten:
250 g getrocknete Datteln (ohne Stein)
300 ml Wasser
Saft von 1 Zitrone
1 TL Ghee (alt. 1 EL Olivenöl)
1 Chilischote
1 große Scheibe frischer Ingwer (2-3 cm)
1/2 TL Kurkuma, gemahlen
1/2 TL Salz
1/2 TL Zimt, gemahlen

Zubereitung des Dattelchutneys: Datteln halbieren und in 300 ml Wasser und dem Saft einer halben Zitrone einweichen. Chilischoten entkernen, Ingwer schälen und beide klein schneiden. Ghee in einem Topf erwärmen, Chili und Ingwer zugeben und etwas anbräunen. Kurkuma zugeben, dann die eingeweichten Datteln mit dem Einweichwasser untermischen und bei kleiner Hitze 10-15 Minuten ohne Deckel köcheln, bis die Flüssigkeit fast verkocht ist. Zwischendurch umrühren. Mit einem Pürierstab fein pürieren. Salz und Zimt zugeben, mit etwas Zitronensaft abschmecken und abkühlen lassen.