Startseite / Aktuell / Sabrina Fox: Das Glück einer unglücklichen Kindheit

Sabrina Fox: Das Glück einer unglücklichen Kindheit

Das Beispiel der Bestsellerautorin zeigt dir, wie wichtig Versöhnung  mit der Vergangenheit ist.

Wenn ich rückblickend auf meine Kindheit schaue, dann tue ich das mit einem Lächeln. Das war nicht immer so. Es hat Jahre gedauert, bis ich meinem mittlerweile schon lange verstorbenen Vater verziehen habe. Mein Vater war ein begnadeter Raumausstatter und konnte mit seinen Händen wunderbare Möbel anfertigen, doch diese gleichen Händen konnten hart zupacken und ich fürchtete mich vor seinen lauten Ausbrüchen und gnadenlosem Verhalten. Zu viel Alkohol, zu wenig Wachstumsbereitschaft haben zwei seiner drei Töchter ziemlich durchgeschleudert. Die dritte hatte eine glückliche Kindheit. Sie war die Lieblingstochter und ihr Leben war leichter. Meine Mutter war eine Frau ihrer Zeit: Gefangen in einem System, in dem der Ehemann letztendlich alles bestimmt, weil er das Geld verdient und auch verteilt. Ich kam aus dem sozialen Wohnungsbau und wir wuchsen ärmlich auf.

Eine unglückliche Kindheit hat nicht nur Nachteile. Sehr früh schon erlebte ich meine Familiensituation als nicht gesund. Und obwohl ich schlechte Noten mit nach Hause brachte, war mir klar, dass ich zwar faul, aber nicht dumm war. Als ich zehn Jahre alt war, bot ich meiner Mama an, auf mein Taschengeld zu verzichten, damit sie sich scheiden lassen konnte. Ich wusste, die Scheidung hatte irgendetwas mit Geld zu tun.

Ohne meine Krisen, ohne die verzweifelten Stunden, ohne unsägliche Sehnsucht nach einem anderen Leben hätte ich mich nicht entwickelt. Ohne meine Kindheit hätte sich wenig Mitgefühl entfaltet. Ich weiß, wie es sich anfühlt, sich ohnmächtig und verloren zu fühlen. Ich weiß, wie es ist, wenn man das Gefühl hat, man gehört nicht dazu. Ich weiß, wie es sich anfühlt, ungerecht behandelt zu werden. Ich weiß, wie Hoffnungslosigkeit schmeckt.

Ohne meine unglückliche Kindheit wäre ich jetzt nicht glücklich.

Was sie noch aus ihren Erfahrungen lernen und wie sie endlich verzeihen konnte, erzählt Sabrina Fox im aktuellen ENGELmagazin Juli/August 2018.

Über die Autorin

Über die Autorin

Sabrina Fox

Sabrina Fox ist Bestseller-Autorin mit einer Gesamtauflage von einer Million Exemplare. Sie ist auch Bildhauerin, Mediatorin und Konflikt-Coach.

Lesen Sie auch

Kino-Tipp: Nanouk

Der Film „Nanouk“ führt in die Eiswüste Jakutiens und zeigt die Verletzlichkeit des Menschen in …

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen