Startseite / Aktuell / Süßkartoffelgnocchi mit Orangenragout

Süßkartoffelgnocchi mit Orangenragout

Den italienischen Klassiker Gnocchi kennt und liebt jeder, aber habt ihr sie schon mal mit Süßkartoffeln und Orangen gemacht?

Für die Gnocchi:
400 g Süßkartoffeln
150 g helles Weizenmehl
90 g Grieß
15 g Speisestärke
1 Prise Salz
1 Prise Muskatnuss

Für das Orangenragout:
4 Orangen
Saft einer Zitrone
3 EL Rohrzucker
50 g eiskalte vegane Margarine
eine halbe Sternanis
1 Msp. Vanillepulver

Außerdem:
80 g zerlassene Margarine zum Schwenken der Gnocchi
Minzeblätter zum Garnieren

 

Zubereitung:
Die gewaschenen Süßkartoffeln im Backofen bei 200°C 40-45 Minuten garen. Die Süßkartoffeln noch heiß schälen und durch ein Sieb streichen. Die restlichen Zutaten zum Püree geben und rasch zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig mit Frischhaltefolie bedecken und ca. 30 Minuten ruhen lassen. Dann den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer Rolle mit einem Durchmesser von ca. 3 cm formen und davon ca. 2 cm große Stücke abstechen. Die Teigstücke mit leicht bemehlten Händen zu runden Gnocchi formen. In einem großen Topf ausreichend leicht gesalzenes Wasser zum Kochen bringen. Die Gnocchi in das kochende Wasser geben und einmal aufkochen lassen. Dann die Hitze reduzieren, die Gnocchi ca. 5 Minuten ziehen lassen, abgießen und in etwas geschmolzener Margarine schwenken.
Die Orangen mit einem Messer schälen und die Filets herauslösen. Orangenreste anschließend kräftig mit den Händen ausdrücken und den Saft auffangen. In einer kleinen Pfanne den Rohrzu­cker hell karamellisieren lassen. Mit dem Orangen- und Zitronensaft ablöschen und Vanillepulver und Sternanis hinzufügen. Den Orangensaft um ein Drittel einkochen lassen. Die Margarine in kleine Flocken teilen und mithilfe eines Schneebesens unter den Orangensaft montieren. Die Orangenfilets dazugeben und vom Herd nehmen.
Die Gnocchi in Schüsseln geben und mit dem Orangenragout anrichten. Eventuell mit frischer Minze bestreuen.

Lesen Sie auch

Diana Cooper: Ein göttliches Licht weckt die Kraft der Frauen

Die aktuelle Weltlage gibt vielen Menschen Anlass zur Sorge. Doch Diana Cooper, eines der bekanntesten …

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen