Startseite / Aktuell / Susanne Hühn: Wie viel Kind darf ich sein?

Susanne Hühn: Wie viel Kind darf ich sein?

Susanne Hühn erklärt uns, wie wir in ein verantwortungsbewusstes Alter hineinwachsen können und dennoch herrlich spontan bleiben.

Erwachsen zu sein, das klingt für viele nicht sexy. Sondern nach Vernunft, Langeweile, Angepasstheit. Kontrolle, Bausparvertrag und Altersvorsorge. Doch weißt du, was auch nicht sexy ist? Zu schmollen, wenn dir was nicht passt. Statt es zu ändern. In einem Beruf zu bleiben, der dir nicht gefällt, aus Angst davor, sonst nicht mehr versorgt zu sein. Statt deine Optionen mit einem klaren Kopf und einem entschlossenen Herzen zu prüfen.

Erwachsen und nie wieder Kind?

Was bedeutet erwachsen sein wirklich? Vor allem: nicht immer nur funktionieren und Jasagen, sondern ein Leben in innerer Freiheit und Selbstbestimmung zu führen, das dir ermöglicht, auch wieder Kind zu sein. Ganz bewusst.  Wahres Erwachsensein heißt, in jedem Moment neue Entscheidungen treffen zu können, weil du in der Lage bist, jede nötige Konsequenz zu ziehen.

Warum ist Pippi Langstrumpf dann doch nicht das richtige Vorbild?

Warum ist es aber nicht sinnvoll, nur innerlich ein Kind zu bleiben, zum Beispiel im Sinne von Pippi Langstrumpf? Sie scheint ihr Leben aus den Kind-Ich heraus hervorragend zu meistern, oder? Ist das nicht erstrebenswert? Nun, selbst Pippi hatte einen Erwachsenen, der auf sie aufpasste und der ihr Halt gab – was wäre sie ohne ihren Vater, den sagenhaft reichen Südseekönig?

Inneres Kind versus innerer Erwachsener

Der innere Erwachsene kann Emotionen und innere Konflikte in sich aushalten und sich die Zeit geben, sie zu lösen. Das innere Kind will Konflikte vermeiden. Wobei es nicht darum geht, das innere Kind zu unterdrücken, sondern die Balance zwischen beiden zu finden. Der Erwachsene kann  Verantwortung für andere tragen und bleibt handlungsfähig und vernünftig, auch wenn um ihn herum die Emotionen toben. Das innere Kind lässt sich sehr schnell von den Emotionen anderer anstecken und überrollen, es verliert seine Handlungsfähigkeit und damit die Fähigkeit, Verantwortung für andere zu tragen.

Eine Übung, um den inneren Erwachsenen zu erkennen, finden Sie in der aktuellen Ausgabe des ENGELmagazins.

Über die Autorin

Über die Autorin

Susanne Hühn, geboren 1965, wurde ursprünglich in einem Heilberuf ausgebildet und ist Autorin verschiedener Bücher, die sich der spirituellen Entwicklung widmen. Mit Methoden wie z. B. der Meditation und der Arbeit mit dem inneren Kind will sie Hilfestellungen zur Bewusstseinserweiterung und Heilung geben. Die Begegnung mit Engeln und verschiedene Wege zu Selbsterkenntnis und Selbstliebe sind Themen, zu denen Susanne Hühn bereits zahlreiche CDs und Bücher veröffentlicht hat. Am 16. August erscheint im Schirner-Verlag ihr Buch „Der innere Erwachsene. Ein Begleiter für Selbstbewusstsein, Selbstbestimmtheit und innere Stärke“, erhältlich auch unter www.MONDHAUS-SHOP.de.

www.susannehuehn.de

Foto: Shutterstock

Lesen Sie auch

Kino-Tipp: Pink Elephants

Wie weit gehen wir für unsere Träume? Wie leicht lassen wir uns manipulieren? Mit dieser …

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen