Startseite / Aktuell / Wie es ist, wenn die Kundalini plötzlich erwacht

Wie es ist, wenn die Kundalini plötzlich erwacht

Schon mal von spontan erwachter Kundalini gehört? Eine Frau erzählt von ihrer Erfahrung.

Im März 2010 veränderte sich mein Leben von der einen Sekunde auf die andere für immer. Ich saß, wie meist diese Tage, auf meinem Meditationsstuhl im Wohnzimmer und meditierte mit geschlossenen Augen. Ich fühlte mich angenehm entspannt. Zwischendurch öffnete ich die Augen und schaute auf das Bild, welches von mir an der Wand hing. Ein Seelenbild, extra für mich gemalt von meiner medialen bekannten Freundin. Plötzlich vernahm ich eine innere Stimme. Ich lauschte ihr interessiert, als sie mich überraschend fragte: „Ist es in Ordnung, wenn deine Kundalini jetzt erwacht?“ Erstaunt fragt ich zurück: „Was ist eine Kundalini?“, da mir dieser Begriff bis dato nicht bekannt war. Die innere Stimme wiederholte die Frage nochmals, anstatt mir zu antworten: „Ist es ok, wenn deine Kundalini erwacht?“

Ich überlegte, was ich tun sollte, aber da ich das Gefühl hatte, dass meine Führung immer nur mein Bestes im Sinne hatte, antwortete ich mit „Ja“. Nicht mal fünf Sekunden später verlor ich die komplette Kontrolle über meinen Körper. Im unteren Rücken (Wurzelchakra) entflammte eine heiße Energie, die sich wie ein konzentrierter Energieball anfühlte. Er wurde immer heißer und floss meine Wirbelsäule hoch. Ich warf dabei meine Arme unkontrolliert durch die Lüfte und konnte auch meine Beine nicht mehr ruhig halten. Mein ganzer Körper zuckte wie unter einem Starkstromeinschuss. Ich wusste nicht, was mit mir passierte, und trotz dieser Extremsituation war ich innerlich ruhig und wusste, dass mir nichts Schlimmes widerfahren wird. Ich sank vom Stuhl auf den Boden und ließ es geschehen, da ich eh keinen Einfluss mehr hatte.

Dieser erste Kundalinischub ging circa 25 Minuten. Als es vorbei war und ich laut atmend versuchte zu begreifen, was gerade mit mir geschehen war, kroch ich über den Boden zu meinem Laptop in der Küche und gab den Begriff “Kundalini” im Google ein. Zu meinem Erschrecken stand dort von den Gefahren einer spontan erwachten Kundalini und vieles mehr, was mich in diesem Augenblick überforderte. Ich las die nächsten Stunden viele Seiten, bis meine Kinder schließlich von der Schule heimkamen und ich wieder einigermaßen für sie funktionieren musste.

In meinem Tagebuch schrieb ich später: “Für jemanden, der die Erweckung der Kundalini nicht selbst erlebt hat, ist diese Urkraft nur schwer zu verstehen.” Auch die Kundalini mit einer Schlangenkraft gleichgesetzt wird, verstehe ich nur all zu gut. Sie schlängelt sich tatsächlich durch die Wirbelsäule empor und schlägt alle Blockaden, die sich ihr in den Weg stellen, heraus – dies mit großem Nachdruck. Dies ist nicht nur sehr unangenehm, sondern teilweise auch schmerzhaft und vor allem beängstigend. Ein paar Mal konnte ich z.B. nicht mehr atmen, dachte, dass mein Leben nun wohl beendet werde.

Seitdem hat sich mein Leben um 180 Grad verändert. Ich habe fast jede Nacht diese “Anfälle”, die ca 10 bis 20 Minuten gehen, dabei passieren auch übernatürliche Phänomene und bekomme unter anderem Visionen, die sich später manifestieren. Meine Sehkraft, Gehör, Geruchs- und Spürsinn haben sich deutlich verschärft. Ich bin hypersensibel geworden und manchmal auch sehr emotional. Aber diese Fähigkeiten setze ich nun vermehrt ein und komme auf meinem Lebensweg sehr schnell voran.

Die Kundalini ist noch nicht bei mir durch das Kronenchakra durchgebrochen. Sie befindet sich, je nach meiner inneren Ausrichtung, zwischen Mitte Rücken und Schulterhöhe. Mir ist bewusst, dass sie eines Tages, wahrscheinlich noch in diesem Leben, durchbrechen wird. Was mich dann erwartet, werde ich sehen.

Ich habe mich oft gefragt, warum ausgerechnet ich eine erwachte Kundalini habe, eine Mutter von drei Kindern, im Westen geboren, nicht sonderlich fleißig meditierend. Eine mögliche Antwort darauf könnte mein lebenslanger und stetiger Wunsch, diese Welt zu dienen, sein. Ich möchte, dass sich der Himmel hier auf Erden manifestiert. Mein Urvertrauen und der Glaube an das Gute, das Göttliche, haben mich zu dem gemacht, was ich heute bin und was ich eines Tages sein werde.

Über die Autorin

Über die Autorin

Nancy Holten ist Engelmedium, Friedensaktivistin, Tierschützerin, Veganerin, Schauspielerin, Model und vor allem Mama von drei Töchtern. Auf dem Sender Schweiz 5 hat sie eine eigene TV-Sendung “SenSay”.
www.sensay.ch

Lesen Sie auch

Pam Grout: PS: Haben Sie schon Ihre Biographie geschrieben?

Pam Grout hat sich angepasst. Bis es nicht mehr ging. Heute ist sie Bestseller-Autorin und …

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen