Julia Schneickert: Die Bedeutung von Spiritualität

In diesem Artikel beleuchtet Julia Schneickert etwas genauer, was man eigentlich genau unter Spiritualität versteht. Julia Schneickert hat in den letzten 20 Jahren viele Momente und Situationen erleben dürfen, wo oftmals zwei Welten aufeinander treffen zwischen den sogenannten spirituellen und nicht spirituellen Menschen.  

Diese werden veraltet auch gerne als Esoteriker deklariert, wobei der Begriff Esoterik aus der Mode gekommen und nicht mehr gebräuchlich ist.

Wenn man erfährt oder heraushört, dass ein Mensch offen ist für ganzheitliche Themen oder sein Leben danach ausrichtet, fällt nicht selten im Austausch der Satz „Du bist ja spirituell“ oder „Du beschäftigst dich mit so esoterischem Zeug.“ Meist hört man bereits in den Anmerkungen eine voreingenommene Meinung mit wenig Offenheit für anderes.

Im ganzheitlichen Bereich gibt es eine riesige Bandbreite an Themen, die mit Spiritualität in Verbindung gebracht werden. Angefangen bei den verschiedensten Formen der Meditation, Begleitung von Engeln im Alltag, Kraftsymbole als Werkzeug bis hin zu einer großen Auswahl verschiedener Energiearbeiten. Alle Angebote, mit denen wir in Resonanz sind, verfolgen ein Ziel: den Fokus auf unser Inneres lenken und sich mit sich selbst auseinander zu setzen.

Hierzu ist anzumerken, dass jeder Mensch von Natur aus spirituell ist. Wir sind alle in unserer Essenz reines Bewusstsein, also individualisiertes, bewusstes Sein.

Für mich ist ein spiritueller Mensch neutral und wertfrei definiert: ein bewusster Mensch, der sich in der Ausrichtung seiner Lebensziele von einem unbewussten bzw. schlafenden Menschen unterscheidet. Ein bewusster Mensch strebt übergeordnet Ziele an wie z.B. Weiterentwicklung durch Erfahrungen, die Liebe leben, mit sich ins Reine kommen, die Natur und alle Wesen respektieren und achten. Auch in einem Wir-Gedanken zu leben zählt dazu. Das Erkennen von Weisheit und diese auch zu leben und zu verkörpern sind weitere Beispiele. Eine saubere Lebensführung anzustreben im Denken und Handeln halte ich ebenfalls für bedeutsam genau so wie die noch schlafenden Fähigkeiten, die in uns stecken zu erkunden und zu entfalten. Der letzte Punkt ist insbesondere für die neue Generation an Kindern von Bedeutung, nachdem immer mehr Kinder mit übersinnlichen Fähigkeiten die Welt mit neuen Impulsen beglücken. Eine Empfehlung hierzu an alle Erwachsene ist es, in diesen Bereichen als Vorbild zu agieren.

Wir werden auch als bewusster Mensch mit einem Ego leben und ein Ego haben, um unsere Individualität ausdrücken zu können. Dadurch bleibt jeder von uns weiterhin ein Unikat. In diesem Punkt geht es vielmehr darum, dass wir ab sofort unser Ego, genauer gesagt unseren Verstand mit unserem Herzen vereinen und aus dieser Verbindung heraus unseren Weg ebnen. Und bei allen Schritten auf der Straße des Lebens sollten wir regelmäßig diese Verbindung immer wieder aufs Neue justieren und lernen, auch mit dem Herzen zu sehen. Die Ausrichtung Verstand und Herz zu vereinen eröffnet uns, sich zum Neuen Menschen zu entwickeln.

Ich lade dazu ein, zu reflektieren, welche Ziele und Absichten wir in unserem Leben verfolgen möchten. Nutzen wir die Chance, uns darüber Gedanken zu machen. Die Zeit könnte nicht besser sein als Jetzt in diesem Augenblick!

 

Julia Schneickert befasst sich seit vielen Jahren mit Pyramiden und Kraftorten der Welt. Ihr Anliegen ist, sich zum neuen Menschen zu entwickeln, der mit einem Bewusstsein der Liebe die Welt verändert. Sie bietet kosmische Meditationen mit den Pyramiden und mit Kraftorten an und führt die Teilnehmer mit neuen Zugängen ins Universum.
Mehr Informationen und Termine finden Sie unter: freiraum-reisen.de