Startseite / Aktuell / Susanne Hühn: Sieben Schlüssel zur erfüllten Liebe
Sieben herabhängende Schlüssel mit einem roten Herz
Sieben Schlüssel zur erfüllten Liebe

Susanne Hühn: Sieben Schlüssel zur erfüllten Liebe

ENGELmagazin-Autorin Susanne Hühn schreibt über die sieben Schlüssel, die das Tor zur Liebe öffnen.

Das Tor zur Liebe

Die Sehnsucht nach einer erfüllten Liebe ist zutiefst menschlich, erst recht in einer Zeit der Energieerhöhung. Eigentlich ist es ganz einfach. Wenn eine Beziehung kein Entfaltungspotenzial mehr hat, dann ist sie entweder bereits vollkommen stimmig und harmonisch oder der gemeinsame Auftrag endet bald. Was aber ist mit den Beziehungen, in denen es zwar schwierige Bereiche gibt, die aber so von Liebe und Schöpferpotenzial erfüllt sind, dass es einfach Lösungen geben muss? Was tun Sie, wenn Sie spüren, ein Bereich Ihrer Beziehung ist gehemmt, blockiert, das Leben fließt nicht frei? Wie also gehen wir damit um, wenn einer Ja sagt, der andere aber Nein – und warum ist das überhaupt so schlimm? Warum ist das eine kleine Nein so schlimm, wenn doch achtzig Prozent der Beziehung super laufen? Wir brauchen neue Werkzeuge, viel mehr Liebe und Klarheit als je zuvor, um uns all den Herausforderungen zu stellen, die durch unsere Beziehungen entstehen. Unsere Liebesbeziehungen bilden den Raum, in dem die neue Energie von Klarheit, Liebe und Selbstbestimmung wirksam werden kann – wenn wir es erlauben. Gerade die Bereiche, die schwierig sind, die uns immer wieder zu der Frage „Willst du das wirklich länger tragen?“ veranlassen, brauchen Erlösung.

schluessel-der-liebe-01Weil wir im Quantensprung sind. Weil wir Ja zum Leben sagen müssen, in allen Bereichen, sonst können wir das Tor zur nächsten Ebene der Freude und Liebe nicht gemeinsam durchschreiten. Wenn einer Nein sagt, dann verzerrt sich dieses Nein jetzt deshalb zu einer unförmigen, riesigen Energie, weil es erlöst werden will. Ich möchte Ihnen sieben Schlüssel anbieten, mit denen Sie (noch) schwierige Bereiche Ihrer Beziehung meistern können – damit wir gemeinsam durch das Tor in die nächste Dimension von Licht, Liebe und Erfüllung gehen können:

schluesselDer 1. Schlüssel: Will ich das?

Wollen Sie die Beziehung weiterführen oder wird es Zeit zu gehen? Wenn Sie tief in Ihr Herz schauen, dann spüren Sie ganz genau, ob diese Beziehung mit in die neue Energie hinüberwechseln kann oder ob Sie sich am Tor voneinander verabschieden müssen. Das ist schwer, natürlich, und es schmerzt – aber Sie spüren auch die Erleichterung, weil Sie wissen, dass es stimmig ist. Vielleicht fühlen Sie aber auch das uneingeschränkte Ja, selbst das Ja zu dem „Nein“ in Ihrer Beziehung. Wenn Sie nicht sicher sind, dann gehen Sie eben noch ein Stück weiter. Je näher Sie dem Tor kommen, desto klarer wird sich zeigen, ob diese Beziehung für die nächste Dimension bestimmt ist oder nicht. Wenn sie dazu bestimmt ist, dann gibt es auch Lösungen, das verspreche ich Ihnen, selbst wenn Sie sie noch nicht kennen.

schluesselDer 2. Schlüssel: Absolute Aufrichtigkeit sich selbst und dem Anderen gegenüber

Legen Sie von nun an alle Karten auf den Tisch, auch die, von denen Sie glauben, sie könnten den anderen verletzen oder ihn veranlassen, sich von Ihnen zu trennen. Seien Sie vor allem sich selbst gegenüber vollkommen ehrlich und klar, bitten Sie Erzengel Michael, das Schwert der Klarheit zur Verfügung zu stellen. Decken Sie alles auf. Besonders die Bereiche, in denen Sie bislang aus Angst oder Scham geschwiegen haben, gehören nun in das Licht der Klarheit, damit sie erleuchtet werden und transformiert werden können. Das Tor zur nächsten Dimension erlaubt nur Klarheit, Liebe und Eindeutigkeit. So zeigen Sie sich mit allem, was Sie tatsächlich sind, auch wenn es schwerfällt.

schluesselDer 3. Schlüssel: Der gemeinsame heilige Raum

Wenn Sie einen neuen gemeinsamen Weg gehen wollen, brauchen Sie einen gemeinsamen heiligen Raum. Bitten Sie Ihre geistigen Führer und die Engel darum, einen energetischen Raum zu erschaffen, in dem Sie beide sicher sind und sich öffnen können. Hier kann Transformation entstehen. Der Heilige Raum ist wie eine gemeinsame Kapelle, wie eine Schwitzhütte, wenn Sie dem Schamanismus zugewandt sind, wie ein Energiefeld, eine Lichtsäule, in dem Sie beide sicher sind, und in dem das heilende Licht der Engel wirken kann. Alles, was Sie in diesen gemeinsamen heiligen Raum hineingeben, alles, was Sie ihm anvertrauen, wird erlöst zu Ihnen zurückkehren.

schluesselDer 4. Schlüssel: Kapitulation

Ganz einfach: Erkennen Sie, in welchen Bereichen Ihrer Beziehung Sie nicht mehr weiterwissen, und erlauben Sie sich zu sagen: „Ich weiß es nicht“. Genau jetzt brauchen Sie den heiligen Raum. Hören Sie auf, selbst nach Lösungen zu suchen. Sie haben genug auf Ihren Problemen herumgekaut. Gäbe es eine Lösung, die Ihnen bewusst werden könnte, hätten Sie sie längst gefunden.

schluesselDer 5. Schlüssel: Neue Energie rufen

Legen Sie alles, was Sie erlösen wollen, alles, was schwierig ist und neues Leben braucht, symbolisch in den gemeinsamen heiligen Raum. Erlauben Sie nun der Kraft der Engel, eine neue Lösung zu finden, indem Sie loslassen und erkennen, dass Sie selbst nicht weiterwissen. JETZT kann das Licht der Engel wirken.

schluesselDer 6. Schlüssel: Schluss mit den alten Verhaltensweisen

Bitte lassen Sie tatsächlich los und probieren Sie nicht wieder Ihre alten Verhaltensweisen aus. Es erfordert viel Bewusstheit, um zu erkennen, wann Sie wieder in Ihre alten Muster hineinfallen. Bitte stoppen Sie sich selbst auf der Stelle und lassen Raum für Neues. Es kann sein, dass Sie eine Zeit der Leere durchstehen müssen, das Alte trägt nicht mehr, das Neue ist noch nicht da, aber das kennen Sie. Sie haben es schon oft durchlebt und wissen deshalb, dass die göttlichen Lösungen zwar manchmal ein wenig Zeit brauchen, aber immer kommen, wenn Sie sich dafür öffnen und darauf bestehen.

schluesselDer 7. Schlüssel: Die gemeinsame Bestimmung erkennen und verwirklichen

Die Beziehungen der Neuen Zeit haben eine gemeinsame Bestimmung. Sie muss sich nicht nach außen hin zeigen. Sie selbst wissen, warum Sie zusammen sind: Bitten Sie die Engel, Ihnen immer deutlicher zu zeigen, worin Ihre gemeinsame Aufgabe besteht, wozu es dient, dass Sie zusammen sind. Sind es Ihre Kinder? Ist es ein Projekt, eine bestimmte Form der Fürsorge für andere, eine gemeinsame berufliche Aufgabe, eine Familie? Bitten Sie die Engel, Ihnen zu zeigen und Ihnen bewusst zu machen, welche Kraft und Energie Sie gemeinsam für andere zur Verfügung stellen – welche Energie Sie nur gemeinsam zur Verfügung stellen können. Die neuen Beziehungen bauen ein Energiefeld auf, das größer ist als die Summe der Einzelnen, und es ist wichtig, dass Sie Bewusstsein über die Art Ihres gemeinsamen Energiefeldes entwickeln.

Über die Autorin

Über die Autorin

Susanne Hühn ist ausgebildete Lebensberaterin und ganzheitliche Physiotherapeutin. Sie schreibt spirituelle Selbsthilfebücher und gibt Lebensberatung, Channelings sowie Meditationskurse für Erwachsene und Kinder. Seit 1986 begleitet sie Menschen auf ihrem Weg zur Gesundung. Mit dem Schreiben begann sie 1992. Zuerst schrieb sie spirituelle Romane, dann vermittelte sie ihr Wissen in Sachbüchern und auf CDs, die sie mittlerweile in großer Zahl veröffentlicht hat.
www.susannehuehn.de

Foto: Shutterstock

Lesen Sie auch

Kino-Tipp: Nanouk

Der Film „Nanouk“ führt in die Eiswüste Jakutiens und zeigt die Verletzlichkeit des Menschen in …

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen