More

    Bahnhof

    Abschied tut weh. Ein Mensch, den du lieb hast, verabschiedet sich aus deinem Leben. 

    Ganz gleich ob durch Tod, Trennung, oder aus welchem Grund auch immer. Es stimmt traurig. Wehmut ist in dir, und hin und wieder kullern Tränen. Es ist nicht nur die Lücke, die er hinterlässt. Man hat mit ihm Freud und Leid geteilt,Übermut und Glückseligkeit; ein Vertrauter. Ich erlaube mir die Trauer. Leben ist Veränderung. Festhalten an dem Gewohnten und lieb gewonnenen, birgt Unrecht an deinem Gegenüber, der die Freiheit sucht. Freiheit bedeutet für jeden etwas anderes. Liebe, das ist der Klebstoff, der verbindet, lässt den anderen frei. Wünsche jedem eine gute Reise , und schenke ihm deinen Segen. Stelle Dir vor, Dein Herz ist ein Bahnhof, von dem ein Zug auf Reisen geht. Als Bahnhof bist du an den Abschiedsschmerz gewöhnt, du hast Übung. Das macht es oftmals nicht leichter. Und das ist gut so. Hast du dich schon einmal gefragt, warum du der Bahnhof bist, und nicht die Reise? 

    Entstanden während eines Frühstücks in unserem Hof im Juni 2020.Mein Nachbar hatte Besuch von seinem Freund, den er auf dem Pilgerweg nach Santiago kennen gelernt hat.

    © Mara von Dule

    Engelwege

    Mein Tagebuch der Hoffnung

    Mein Tagebuch der Hoffnung von Karina Wagner

    Gemeinsam mit dem wundervollen Engelmagazin darf ich ein tägliches Tagebuch der Hoffnung mit dir teilen.

    Meist gelesen