More

    Prinzessin Märtha Louise: Geschenk an dich selbst

    Eine Meditation von Prinzessin Märtha Louise und Elisabeth Nordeng, um sich und seinen Körper zu entspannen.

    Setz dich aufrecht und bequem hin, schließ die Augen und atme ein
    paarmal tief ein und aus.
    Lass los, was du gerade eben getan hast und was du noch tun
    musst, und komm im Hier und Jetzt an.
    Lass deine Aura eine Armlänge von deinem Körper entfernt einrasten.
    Spür nach, wo in deinem Körper du dich gerade befindest.
    Atme dabei Widerstand aus und mehr von dir selbst und
    deiner eigenen Energie ein.
    Leg eine oder beide Handflächen auf dein Herz. Werde dir deines
    Herzschlags im Körper bewusst.
    Frag dein Herz, ob es dir jetzt etwas mitteilen möchte.

    Sende einen Herzschlag bis tief ins Herz der Erde hinab und empfange
    die Antwort in deinem Herzen. Du weißt, zwischen dem Herzen
    der Erde und deinem Herzen besteht ein kontinuierlicher
    Fluss und Energieaustausch.

    Sende einen Herzschlag ins Herz des Universums hinauf und warte
    auf die Antwort in deinem Herzen. Wie du weißt, besteht ein kontinuierlicher
    Fluss und Energieaustausch zwischen dem Herzen des
    Universums und deinem Herzen.

    Werde dir bewusst, wie sich deine persönliche Energie mit der Energie
    der Erde und der universellen Energie in deinem Herzen vermischt.
    Spüre, wie die Kommunikation zwischen deinem Herzen, dem Herzen
    der Erde und dem Herzen des Universums sich in einer Säule
    vereint: Sie schafft eine Ganzheit, eine Verbindung zwischen Himmel
    und Erde – mit deinem Herzen als Bindeglied.

    Lass jetzt die drei Energien in deiner Herzensquelle eins sein und
    dein Herz fluten. Wenn es gefüllt ist, lass die Energien in den Körper
    strömen und jede einzelne Zelle, vom Rückenmark bis zur
    äußersten Hautschicht, erfüllen. Empfange wirklich.

    Ist der Körper gesättigt, lässt du die Energien hinaus in die Aura
    strömen, um auch sie zu nähren.
    Ist die Aura gefüllt, lässt du den Energieüberschuss entlang der
    Außenseite der Aurahülle fließen, um sie zu reinigen, und dann entlang
    dem Erdungskanal nach unten zum Herzen der Erde.
    Sei mit deinem Bewusstsein im Herzen. Deine unerschöpfliche Quelle
    kommuniziert mit der Erde und dem Universum, sie spendet dem
    Herzen, dem Körper und der Aura Nahrung. Der Energieüberschuss
    fließt entlang der Außenseite der Aura hinab zum Herzen der Erde.

    Bleib so sitzen und sei weiterhin mit dem Bewusstsein im Herzen.
    Während du die Energien in den Körper und die Aura strömen lässt,
    kommuniziert dein Herz mit dem Herzen der Erde und dem Herzen
    des Universums. Beschenke dich eine Zeit lang selbst.

    Während du so sitzt und dich selbst beschenkst,
    passiert es oft, dass Gefühle, Ereignisse, Widerstand und anderes ins Bewusstsein gelangen.
    Nimm, was auch immer es ist, in dein Herz auf und lass es den
    Erdungskanal hinabgleiten. Denk daran, alles was ins Bewusstsein
    gelangt, auszuatmen und mehr von dir selbst
    und deiner Energie einzuatmen.

    Richte deine Aufmerksamkeit erneut auf dein Herz, das mit dem
    Herzen der Erde und dem Herzen des Universums verbunden ist.
    Nimm dir vor, dich auch nach der Meditation weiter zu beschenken.
    Danke dir selbst für die Schritte, die du gemacht hast. Danke dem Körper, der Erde und dem Universum für ihre Geschenke an dich.
    Sobald du bereit bist, öffne deine Augen.

     

    Prinzessin Märtha Louise von Norwegen praktiziert als ausgebildete Physiotherapeutin die Rosen-Therapie (spezielle Körpertherapie). Sie ist Schirmherrin einiger karitativer Organisationen und hat bereits mehrere Bücher verfasst. Ihre Sensitivität machte sich schon in ihrer Kindheit bemerkbar und führte auch zu einem ausgeprägten Interesse an alternativen Heilmethoden. Gemeinsam mit Elisabeth Nordeng hat sie das spirituelle Schulungszentrum Astarte Education gegründet.

    Elisabeth Nordeng war schon in sehr frühen Jahren offen für die unsichtbare Welt. Später begann sie zwar als Assistentin im Bereich der Schiffstechnik, merkte jedoch schnell, dass dies nicht ihrer Bestimmung entsprach. Sie befasste sich mit Reiki, den Engeln und anderen göttlichen Energien sowie mit der Verwendung des inneren Auges. Bei einem Kurs begegnete sie auch der norwegischen Prinzessin Märtha Louise. Das Universum ist für sie eine wundervolle und unendliche Quelle, in der sie alles findet, was sie braucht.

    Mein Tagebuch der Hoffnung

    Mein Tagebuch der Hoffnung von Karina Wagner

    Gemeinsam mit dem wundervollen Engelmagazin darf ich ein tägliches Tagebuch der Hoffnung mit dir teilen.

    Engelwege

    Glennyce Eckersley: Einfach nur ein Traum?

    ENGELmagazin-Autorin Glennyce Eckersley erzählt von einem Engelbild mit einer besonders berührenden Botschaft. Vor einigen Jahren war ich zu Gast in einer Fernsehsendung über

    Meist gelesen

    Honjok – Die Kunst allein zu

    Honjok (ausgesprochen wie „hon-juk“) ist die südkoreanische Bezeichnung für alle Menschen, die gern für sich sind und allein etwas unternehmen.