More

    Dr. Hans Christian Meiser: Die Mitte finden

    Um es kurz zu sagen: Zufriedenheit ist nicht Zufriedenheit. Es gibt jene Zufriedenheit, die einen überkommt, wenn man z.B. mit einer besonderen Arbeit fertig geworden ist; Wir haben den Autor Dr. Hans Christian Meiser gefragt, was innerer Friede für ihn bedeutet. Der Autor ist der Meinung, dass wir die Mitte finden müssen.

    Es gibt eine andere Zufriedenheit, die aus der vollendeten Interaktion mit einem Partner stammt, und es gibt wiederum eine, die sich mit den Geschehnissen in der Welt arrangiert, weil sie der Ansicht ist, ohnedies nichts verändern zu können. Spirituell ist keine dieser Sichtweisen, und das ist vermtulich auch gar nicht möglich. Denn jede Zufriedenheit hat immer mit dem eigenen Ich, dem Ego, zu tun, das entweder befriedigt ist oder eben nicht; in letzterem Fall ist man eben unzufrieden – mit sich, mit den anderen, mit der Welt.
    Genau das ist die Crux mit der Zufriedenheit: zu viel davon hemmt jede Weiterentwicklung, zu wenig davon führt zu Frustration und Verärgerung. Und dennoch ist Zufriedenheit für uns alle von enormem Wert.

    Dieser liegt eigentlich im Wort selbst: zum Frieden kommen. Zum inneren Frieden mit sich und zum äußeren Frieden mit allem, was einen umgibt. Innerer und äußerer Frieden bedingen also einander. Wie oben – so unten, wie innen, so außen. Dieses Gesetz aus der hermetischen Tradition kann uns dabei helfen, „zum Frieden zu kommen“, also zufrieden zu werden und es auch zu bleiben. Erst dann finden wir zu uns und unserem Seelenfrieden, der nichts mehr ersehnt. Ein Zustand, wie ihn wohl jeder kennt, der beim Meditieren seine Mitte gefunden hat.

    Dr. Hans Christian Meiser (www.juliaandthelovebirds.com)

    Möchtest du mehr über das Thema „Zufriedenheit. Wie wichtig ist für uns alle innerer Friede?“ und weitere Artikel von weiteren Autoren lesen? Dann klicke hier.

    Engelwege

    Wellness-Programm für die Seele

    Manchmal wird einem die Sicht auf das Wesentliche, auf das Schöne vernebelt und man hat das Gefühl, dass nichts mehr geht. Ich habe mir aber zum Ziel ge

    Meist gelesen

    Mein Tagebuch der Hoffnung

    Mein Tagebuch der Hoffnung von Karina Wagner

    Gemeinsam mit dem wundervollen Engelmagazin darf ich ein tägliches Tagebuch der Hoffnung mit dir teilen.