More

    Nathalie Hutt: Wundervolle Beziehungen – Dein wahres Selbst funkeln lassen

    Unsere größte Kraft in dieser Welt stammt aus der Erkenntnis, dass wir nicht von dieser Welt sind. Wenn unsere Beziehung mit unserer Quelle in Einklang ist, wir uns wieder daran erinnern, wer wir eigentlich wirklich sind und warum wir hier sind, dann kann unsere Beziehung zu allen anderen Menschen ins Lot gerückt werden.

    Nur wenn ich weiß, wer ich wahrhaftig bin, kann ich auch erfahren, wer Du wahrhaftig bist. Wenn meine Beziehung zu meiner Quelle, zu meinen Wurzeln abgeschnitten ist, dann ist auch meine Beziehung zu Dir und zum Rest der Welt abgeschnitten. Wie soll ich denn erkennen und ehren, wer Du wirklich bist, wenn ich vergessen habe, wer ich eigentlich bin? Es braucht tiefe Wurzeln für einen Baum, um sich auszudehnen und groß zu werden. Man braucht ein gutes Fundament, wenn man wachsen möchte und wundervolle Beziehungen im Leben Einzug halten sollen. Ansonsten erscheint die Beziehung vielleicht auf den ersten Blick wie ein wunderschönes Traumhaus und entpuppt sich relativ schnell als Sandburg, die beim leisesten Windhauch schon verweht wird.

    Alles Geister sind verbunden.

    Pflanzen werden an ihren Wurzeln genährt, nicht an ihren Blättern. So wie die Wurzeln von Bäumen unter der Erde verbunden sind und kommunizieren, so sind auch wir unter der Oberfläche des Sichtbaren mit anderen verbunden und befinden uns in ständiger Kommunikation, denn Beziehungen sind vom Geist. In unserer Quelle sind wir verbunden. Darin liegen unsere Sicherheit und wahre Intimität.

    In dem Buch „Ein Kurs in Wundern steht“: „Der Himmel ist kein Ort oder Zustand, sondern das völlige Gewahrsein unseres Einsseins.“

    Man könnte denken, dass wir getrennte Wesen sind, die alle in einem Körper durch die Welt wandeln und dabei anderen Körpern begegnen. Doch es gibt mehr, als unsere physischen Augen sehen können. Zu wissen, dass unser Körper „nur“ eine Hülle ist -wie die Kleidung, die wir morgens anziehen und abends wieder ablegen- nimmt all den Stress, den wir zuvor auf unsere persönlichen Aspekte gelegt haben.

    Wenn meine Beziehung zu meiner Quelle wieder in Einklang ist und ich mich daran erinnere, wer ich wahrhaftig bin, dann kann meine Beziehung zu anderen Menschen zurechtgerückt werden und ich werde mich überall auf der Welt zuhause fühlen, weil ich es tatsächlich die ganze Zeit bin. Wenn ich mich als einzelnes Wesen sehe, habe ich jeden Grund dazu permanent Angst zu haben.

    „Die Wahrheit in Dir ändert sich nicht.“ (Buch „Ein Kurs in Wundern“)

    Die Frage ist nicht, ob Du perfekte Liebe bist. Das steht. Die Frage ist vielmehr, ob Du Deinem wahren Wesen in dieser Welt Ausdruck verleihst.

    Wenn wir unseren Platz einnehmen, dann kann alles was in unser Leben gehört, seinen Platz finden. Wundervolle Erfahrungen stehen stets für uns bereit. Sind wir verfügbar für das Leben? Es geht nicht darum irgendwen, irgendwann, irgendwo zu finden, sondern darum die eigene Energie, die eigene Frequenz, die eigene Einstellung so anzuheben, dass sie mit allem, was wir uns wünschen, in Einklang schwingt und matcht.

    Wenn Du Dein authentisches, ehrliches Selbst wirst und alles andere immer mehr abfallen lässt, dann kann Dich alles finden, was wahrlich zu Dir gehört und für Dich bestimmt ist. Mit unserem Spirit verbunden zu sein, verleiht uns natürliches Charisma, weil unsere Aura das widerspiegelt und ganz automatisch anzieht. Wir sind nicht länger auf der Suche. Wir sind angekommen. Wir haben die Energie kultiviert und in uns gefunden. Wir fühlen uns vollständig und ganz.

    Charismatische Menschen strahlen eine besondere Energie aus. Es ist nicht unbedingt ihr optisches Erscheinungsbild oder das, was sie sagen… Sie heben auf faszinierende Art und Weise die Energie in einem Raum an. Man fühlt sich mühelos zu Ihnen hingezogen. Sie haben das gewisse Etwas, wirken interessant und wecken das Gefühl in uns, mehr Zeit mit Ihnen verbringen zu wollen.

    Das ist berührend und nährend, weil es Qualitäten sind, nach denen sich unser Inneres sehnt und das Licht in uns wieder zum Leuchten bringt.

    Wir spüren, wenn wir uns zu einem Menschen hingezogen fühlen. Wir erkennen das Funkeln in den Augen oder nehmen die gleichschwingende Energie war. Das ist das Zeichen dafür, anzuhalten und zu stoppen. Das Universum sagt uns: Hier gibt es etwas zu lernen. Diese Begegnung ist kein Zufall. Sie wurde uns aus dem göttlichen „Castingzentrum“ zugeteilt.

    Ich gehe davon aus, dass Du sogar in diesem Moment an eine Person in Deinem Leben denkst. Vielleicht kennst Du sie schon länger oder sie steht Dir jetzt gerade gegenüber. Möglicherweise bist Du ihr noch nicht einmal begegnet. Wer auch immer es sein mag: Es ist kein Zufall.

    Der Geist Gottes, die liebende Kraft des Universums ist stets dabei Menschen zusammenzuführen, um die beste Lernerfahrung für alle zu bereiten und wir dürfen auf diese liebevolle Kraft vertrauen.

    „Diejenigen, die einander begegnen sollen, werden einander begegnen, weil sie gemeinsam das Potenzial für eine heilige Beziehung haben. Sie sind füreinander bereit.“ (Buch: „Ein Kurs in Wundern“)

    Menschen werden uns geschickt, die uns berühren, die uns herausfordern besser zu werden und wieder mehr mit unserer Mitte verbunden zu sein. Tiefe Gespräche, tiefe Augenblicke, tiefe Blicke, tiefes Vertrauen beflügeln uns, weil wir für einen heiligen Augenblick unsere Masken und falschen Selbstbilder ablegen und unser wahres Selbst Luft bekommt zum Atmen. Wir fühlen uns gesehen, angenommen und in unserem Kern erfasst.

    Ich wünsche Dir Engel in Deinem Leben und mögest Du selbst zu einem Engel im Leben von anderen werden. Mögest Deine Anwesenheit eine Bereicherung sein und mögest Du wissen, dass Du nicht alleine gehst, denn es sind Engel zu Deiner linken und rechten Seite, Engel über Dir und unter Dir, links von Dir und rechts von Dir!

    In dem Buch „Ein Kurs in Wundern“ werden Engel als Gedanken Gottes beschrieben. Gott ist Liebe. Lasst uns zu unserer höheren Natur aufsteigen und Engel im Leben von anderen sein…

     

    Nathalie Hutt, geboren 1997, spricht leidenschaftlich gerne über die Prinzipien von Ein Kurs in Wundern, einem psychologischen Selbststudium, das spirituelle universelle Prinzipien behandelt und auf alle Lebensbereiche anwendbar ist. In Ihrer Arbeit kombiniert sie Ihre eigene Erfahrung von Ein Kurs in Wundern mit Ihrer feinfühligen, empathischen Art, um andere Menschen auf Ihrem Weg zu begleiten, Möglichkeiten zur Transformation zu bieten und seelisch zu berühren. Weitere Infos auf www.nathaliehutt.de

    Engelwege

    Sandra Stelzner-Mürköster: Die Kraft des violetten Baumes

    Sandra Stelzner-Mürköster lädt Dich ein ihr zu folgen in eine wunderbare Welt, eine Welt in der Magie und Zauber ganz natürlich sind.

    Mein Tagebuch der Hoffnung

    Mein Tagebuch der Hoffnung von Karina Wagner

    Gemeinsam mit dem wundervollen Engelmagazin darf ich ein tägliches Tagebuch der Hoffnung mit dir teilen.

    Meist gelesen