More

    Wir gehen den Engelweg

    Tauchen wir in diese traumhafte Landschaft ein. Folgen wir in unseren Gedanken Pater Anselm Grün. Lassen Sie uns dabei den Gemeinschaftsgeist spüren, der unsere Engelwanderung begleitet, die wir leider auf den Herbst verschieben müssen.

    Ich wünsche dir den Engel des Friedens
    Ein Engel des Friedens ist nicht nur für das Land verantwortlich, sondern er kümmert sich auch um deinen inneren Frieden. Er möchte dich davor bewahren, einen „faulen“ Frieden zu schließen, einen billigen Kompromiss. Der Engel des Friedens will dir die Augen dafür öffnen, dass Frieden nur dort möglich ist, wo alle Beteiligten angemessen zu Wort kommen und ihre Bedürfnisse berücksichtigt werden. Ein Friede, der trägt, muss der Wahrheit Rechnung tragen. Und er kennt keine Sieger und Besiegten. Der Friedensengel möge dir helfen, dass du mit dir in Einklang kommst. Und er möge für alle Menschen Frieden schaffen, einen Frieden, der zugleich Harmonie, Wohlklang, Wohlbefinden, Zufriedenheit, Freiheit, Liebe und Glück bedeutet.

    Der Engel des Bewahrens
    möchte dich nicht in eine konservative Haltung führen, nicht in die Flucht vor der Gegenwart. Er möchte dich vielmehr anleiten, das Kostbare, das Du erlebt hast, zu schützen und zu behüten, es wie einen kostbaren Schatz aufzubewahren, dass du ihn immer wieder bewundern kannst. Das gibt Deinem Leben Tiefe und Reichtum. Du kannst auch Situationen bestehen, die nicht so rosig aussehen. Du kannst auch durch Wüstenstrecken hindurchgehen, ohne zu verdursten. Wer nicht bewahren kann, der braucht immer neuen Trost, neue Nahrung, neue Erlebnisse, um sich überhaupt am Leben zu spüren. Die Fähigkeit zu bewahren hält mich auch dort lebendig, wo ich vom Leben abgeschnitten bin, in Situationen des Scheiterns, in Situationen der Erstarrung. Ich wünsche dir, dass dich der Engel des Bewahrens dazu befähigt, in jedem Augenblick intensiv zu leben. Er möchte dir die Fähigkeit eines kleinen Jungen schenken, von dem eine Kindergeschichte erzählt, dass er im Sommer Sonnenstrahlen und die Buntheit der Blumen in seinem Herzen sammelte, um im Winter davon leben zu können.

     

    Den Engel des Glaubens
    wünsche ich dir, der dich befreit von jedem Zwang, dir selbst zu beweisen, dass du immer alles richtig machst. Wie oft meinen wir, unsere Daseinsberechtigung durch gute Werke erkaufen zu müssen. Der Engel des Glaubens möge dich in die Welt Gottes hineinbegleiten und den Schleier wegziehen, der über allem liegt, damit du die tiefste Wahrheit deines Lebens erkennst: die Wahrheit, dass Gott da ist, dass Gott dich liebt, dass Gottes Liebe dich durchdringt und dich einhüllt.

     

    Der Engel der Geduld
    möge dein Leben und dein Bemühen begleiten – gerade in leidvollen Situationen, die schwer auszuhalten sind. Geduld haben heißt nicht, über alles hinwegzuschauen, was geändert werden kann und geändert werden sollte. Aber Geduld haben darf man auch mit sich selber und mit einer Situation, die nicht geändert werden kann und die eher heitere Gelassenheit erfordert. Der Engel der Geduld möge auch dir beistehen, wenn du etwas zu dulden hast. Geduld heißt aber nicht, sich für immer mit dem Konflikt zu arrangieren oder faule Kompromisse zu schließen. In der Geduld steckt auch die Kraft, auf Veränderung und Verwandlung hinzuarbeiten. Aber in der Geduld hat auch die Zeit einen wichtigen Platz. Wir lassen uns und den anderen Zeit, dass sich etwas wandeln kann.

     

    Pater Anselm Grün, Dr. theol., geb. 1945, Mönch der Benediktinerabtei Münsterschwarzach, geistlicher Begleiter und Kursleiter in Meditation, Fasten, Kontemplation und tiefenpsychologischer Auslegung von Träumen. Seine Bücher zu Spiritualität und Lebenskunst sind weltweite Bestseller – in über 30 Sprachen übersetzt. Sein einfach-leben-Brief begeistert monatlich zahlreiche Leser (www.einfachlebenbrief.de). Im Herder Verlag sind über die Engel auf diesen Seiten erschienen: „50 Engel für das Jahr“ und „Das kleine Buch der Engel“. Erhältlich auch unter: www.mondhaush-shop.de

     

    Mein Tagebuch der Hoffnung

    Mein Tagebuch der Hoffnung von Karina Wagner

    Gemeinsam mit dem wundervollen Engelmagazin darf ich ein tägliches Tagebuch der Hoffnung mit dir teilen.

    Engelwege

    Glennyce Eckersley: Einfach nur ein Traum?

    ENGELmagazin-Autorin Glennyce Eckersley erzählt von einem Engelbild mit einer besonders berührenden Botschaft. Vor einigen Jahren war ich zu Gast in einer Fernsehsendung über

    Meist gelesen

    Mein innerer Tyrann

    In uns allen wohnt ein kleiner Tyrann, der unserem Lebensglück im Weg steht. Er wütet unbemerkt im Hintergrund oder funkt lautstark ständig daz