More

    Andrea Brehm: Der Zauber der Weinrebe

    Weinberge ziehen uns Menschen magisch an. Landschaftlich wunderschön gelegen, an sonnigen Hängen, die uns gerne an den letzten Urlaub im Süden erinnern. Es geht eine ganz eigene Kraft von den Weinstöcken aus, die nicht nur mich und dich spüren lässt, dass Himmel und Erde eins sind, erzählt uns jetzt die Autorin Andrea Brehm.

    Vielleicht auch deshalb haben sich oft Klöster in ihrer Nähe angesiedelt und die Weinherstellung war, über einen langen Zeitraum, in der Hand von Mönchen. Sie wussten, es Bedarf Wurzeln und Flügel, leibliches und seelisches Wohl, eben Himmel und Erde. Und dann kann die Rebe, fest verwurzelt in Mutter Erde ganz in die Höhe wachsen. Alles ist eins.

    FEINSTOFFLICHE WIRKUNG:
    Ein großes Thema der Weinrebe ist sicher die Vereinigung von Gegensätzen. Und die daraus resultierende Erkenntnis, dass alles seine Richtigkeit hat. Das Universum macht keine Fehler. Wenn du bewusst aussteigst aus dem Spiel der Dualität, dann kannst du ein unbeschwertes Leben nach deinen Vorstellungen Leben. Du hörst auf zu werten und wirst nicht mehr bewertet, du gibst niemandem die Schuld und beendest damit das Täter – Opfer Spiel. Du BIST und das reicht. Ganz ohne den Genuss von Wein 😉 kannst du fühlen, dass alles seine Berechtigung hat.
    Du erkennst die Segnungen in deinem Leben und sammelst sie, wie die Trauben die Sonnenstrahlen, in deinem Herzen. Und es sind viele Segnungen die dir im Leben zuteil werden, genau so viele wie Trauben an einem Bund. Natürlich darf da auch eine dazwischen sein die faul ist, das nennt man Leben. Doch ohne Drama bist du eingeladen sie zu finden, genau anzusehen und ohne großes Aufsehen zu entfernen. Dann kannst du die süße des Lebens wieder schmecken.

    Zur Traubenlese und der Herbst-/Tag und Nachtgleiche findet die helle Zeit des Jahres einen gebührenden Abschluss. Die letzten warmen Tage berauschen noch einmal all unsere Sinne. Mutter Erde schüttet ihr Füllhorn über uns aus und wir dürfen so langsam Abschied nehmen vom Sommer. Und auch hier lädt dich die Rebe ein, nicht wehmütig zu werden. Licht und Dunkelheit begegnen sich auf Augenhöhe!
    Du bist eingeladen den Sommer mit einem rauschenden Fest zu verabschieden und den Herbst aufs herzlichste zu begrüßen. Denn so wie die Rebe jetzt loslässt, ihre Blätter fallen lässt und die Kraft in die Wurzel zurückzieht, darfst auch du dich im nahenden Herbst auf Innenschau begeben. Deinen Rucksack absetzen und genau prüfen, was nimmst du mit auf deiner weiteren Reise. Alles Neue wird in der Dunkelheit geboren. Es ist bereichernd, sich darauf einzulassen.

    Wie bei der Rebe richtest du deinen Fokus die Hälfte des Jahres Richtung Himmel, nach oben und die andere Hälfte zu den Wurzeln, in die Tiefe deines Seins. Wenn du und die ganze Menschheitsfamilie ihr Leben wieder so ausrichtet, dann wird das Früchte tragen. In ungeahnt schönem Ausmaß.

    Und ich lade dich ein diesen Übergang bewusst zu genießen. Wenn es für dich stimmig ist, dann gerne bei einem Glas Wein.

     

    RITUAL:
    Suche dir einen schönen Platz in der Natur.
    Atme tief und bewusst, verbinde dich mit Himmel und Erde.
    Lege jetzt aus Weinblättern und Trauben ein Naturmandala und platziere in der Mitte
    eine Kerze.
    Lege alles ganz bewusst. Jede Traube steht dabei für eine Segnung, etwas wofür du
    dankbar bist.
    Jedes Blatt, für etwas, dass du loslässt. Weil es sich nicht mehr gut anfühlt, nicht mehr
    zu dir passt. Ohne zu werten, in Liebe loslassen.
    Du hast alle Zeit der Welt.
    Schenke dir am Ende selbst ein Lächeln, einfach weil du bist wie du bist.
    Bedanke dich bei Mutter Erde und der Deva des Rebstocks.
    Bedanke dich bei allen Naturwesen und schenke ihnen als äußeres Zeichen deiner
    inneren Dankbarkeit dieses Mandala.

    Puste die Kerze aus und danke der Sonne für ihre strahlende Kraft in den vergangenen Monaten.

    Andrea Brehm hat noch eine entspannende Meditation, passend für die Jahreszeit gesendet. Bei schönem Wetter noch draußen im Garten oder vielleicht während Sie Ihren Lieblingswein genießen. 😉​

     

    Mein Name ist Andrea Brehm und ich wurde 1969 im Sternzeichen Krebs geboren. Mein Sein und mein Wirken ist eng mit Mutter Erde verbunden. Naturnah begleite ich Menschen und kommuniziere mit ihren Seelen und denen ihrer Seelenpflanzen.
    Mehr Informationen zu Andrea Brehm finden Sie unter: www.andreabrehm.de oder auch auf Instagram

    Engelwege

    Edelgard Bormann: Du suchst Wunder?

    Du meinst, keine Wunder in der Welt zu sehen? Dann halte doch mal an! Bleib stehen! - schau Dich um, gerade da, wo Du steh...

    Meist gelesen