More
    Start Schlagworte Meditation

    SCHLAGWORTE: Meditation

    Thich Nhat Hanh: Achtsamkeits Übungen

    Wir tun uns oft schwer damit, im Alltag zur Ruhe zu finden. Wir alle, die Gestressten und auch die Gelassenen, weil tausend Gedanken durch unsere Köpfe schwirren. Meditation hilft. Der große Zen-Meister Thich Nhat Hanh zeigt uns, wie wir uns daheim Orte der Stille erschaffen und den inneren Frieden in unsere Herzen bringen.

    Michaela Merten: Ich lasse los und entspanne mich

    Lass alle Anspannung in deinem Körper los. Lass deine Beine los, spüre, wie dein Becken schwer auf der Unterlage liegt. Dein Rücken wird schwerer und schwerer und deine Schultern liegen schwer auf der Unterlage. Spüre in deinen Körper hinein, ob du an irgendeiner Stelle festhältst, wenn ja, dann atme in diese Stelle hinein.

    Sybille Karmia Althaus-Storbeck: Ohne Müssen und Sollen

    In einer materiellen und schnelllebigen Welt ist Spiritualität im Alltag ein Balance-Akt. Viele Menschen versuchen ihr Leben mit dem Verstand zu kontrollieren und verlieren jedoch oft ihre Verbindung zum Wesentlichen. Wer erwacht findet die tiefe Liebe in sich selbst wieder und erfährt Unterstützung durch die geistige Welt.

    Wanda Dammann: Was deiner Seele guttut

    Unsere Seele weiß oft genau, was uns guttut. Aber, wer hört seine Seele schon, sie ist so ein ziemlich fremdes Wesen in uns. Wanda Dammann zeigt Ihnen hier, wie Sie Ihre Seele jetzt besser hören können. Unsere Autorin („Was mir guttut, wenn’s mir schlecht geht”) hat eine nun einfache Formel dafür: Tu einfach, was du fühlst.

    Prinzessin Märtha Louise & Elisabeth Samnøy: Frag dein Herz

    Setz dich aufrecht, bequem hin, schließ die Augen, atme einige Male tief ein und aus. Lass alles los, was du getan hast oder tun willst, komm ins Hier und Jetzt. Lass deine Aura eine Armlänge von deinem Körper entfernt einrasten. Meditiere mit Prinzessin Märtha Louise & Elisabeth Samnøy und höre, was dein Herz dir sagt.

    Maria Boettner: Du hast Pause

    Die Gründerin der App, „Du hast Pause“, Maria Boettner beantwortet uns ein paar Fragen rundum das Thema Selbsterkenntnis, Meditationen und wie Meditationen Schlafstörungen positiv beeinflussen können. Die tägliche Dosis zum Entspannen, Auftanken und Erwachen. Erinnere dich an das Zuhause in dir selbst, wo die Liebe regiert.

    Michaela Merten: Achtsamkeit für Veränderung

    Nimm diese Veränderung wahr und beobachte, wie sie sich entwickelt. Lass dir Zeit, sie ganz genau zu betrachten. Wenn Gefühle hochkommen, dann gehe achtsam und aufmerksam mit ihnen um. Was sind das für Gefühle? Die ENGELmagazin-Autorin Michaela Merten verhilft dir mit dieser Meditation zu mehr Achtsamkeit für Veränderungen.

    Hamburg: Meditation für dein Leben

    Erlebnisabend „Meditation für dein Leben“ mit Andrea Kubasch und Dirk Bennewitz   Datum: Donnerstag, 17.9 Info: www.events.wrage.de

    Michaela Merten: Der Schatz in mir

    Du bist ganz ruhig und entspannt. Konzentriere dich weiterhin darauf, deinen Atem zu beobachten, genieße es, nichts anderes zu tun. Stell dir vor deinem geistigen Auge vor, dass du mitten im Wald auf einer wunderschönen Blumenwiese stehst. Da siehst du einen Schmetterling um dich herumflattern, der Kontakt zu dir aufnimmt.  

    Susanne Hühn: Kontrollverlust darf zu Vertrauen führen

    Wir erschaffen uns selbst, dass wir uns liebevoll führen lassen: von Gott in Zusammenarbeit mit unserer eigenen Seele. Die Autorin Susanne Hühn sagt, wir sind auf diese Zeit vorbereitet worden, ja, wir sind die Gestalter dieser Zeit. Unsere Bewusstseinsarbeit hat genau dazu geführt, dass wir jetzt in diesem Übergang sind!