More

    Annett Hardow: Achtsamkeit

    Achte darauf, Dir bewusst Zeit zu nehmen. Beobachte einen Regenbogen. Er wird nicht darauf warten, dass Du Dir Zeit dafür nimmst. Gönne Dir jeden Monat etwas Besonderes, das Du Dir selbst schenkst. Pflege Freundschaften. Gönne Deinem Geist Stille im Wirrwarr des Lebens. Falls Du denkst: Wie geht das nur? Ich weiß nicht wie.

    Achte auf Dich. Fast schon ermahnend sind diese Worte einer Mutter. Doch sie meint es gut.

    Achte auf Deinen Körper. Du brauchst ihn, um zu leben, um Deine Träume zu verwirklichen, um Dich zu bewegen. Trainiere ihn. Auch wenn Du Sport nicht magst. Dein Körper braucht das. Ernähre ihn gesund.

    So schwer ist es nicht, sich täglich (wenn auch nur einige Minuten) bewusst für Deinen Körper Zeit zu nehmen. Schließlich wirst Du nicht jünger und möchtest doch fit und gesund bleiben.

    Achte auf Deine Worte, die Du in Gedanken und Gesprächen äußerst. Worte haben Macht. Alles was Du aussendest wird erhört. Wähle Deine Worte klug.

    Achte auf Deine Einstellung. Wenn Du denkst, dass Du mit Mitleid Aufmerksamkeit erlangst, dann funktioniert dies nur kurzweilig.

    Aber mal ganz ehrlich – magst Du gern mit jammernden, ständig Mitleid und Aufmerksamkeit suchenden, miesepetrigen Menschen zusammen sein? NEIN.

    Also höre auf zu jammern, nimm Dein Leben in die Hand und sei positiv gestimmt. Dann ziehst Du die Menschen in Dein Leben, die Freude in Ihrem Herzen tragen.

    Achte darauf, Dir bewusst Zeit zu nehmen. Beobachte einen Regenbogen. Er wird nicht darauf warten, dass Du Dir Zeit dafür nimmst. Gönne Dir jeden Monat etwas Besonderes, das Du Dir selbst schenkst. Pflege Freundschaften. Gönne Deinem Geist Stille im Wirrwarr des Lebens.

    Und falls Du jetzt denkst: Wie geht das nur? Ich weiß nicht wie.

    Dann sage ich Dir: Wenn Du Deine Einstellung änderst, triffst Du auf Menschen und Situationen, die Dich weiterbringen. Dein Leben richtet sich automatisch neu aus. Versuche es. Es lohnt sich.

    Und mache Dich bitte nicht verrückt, wenn Du in Dein altes Muster fällst. Das ist nur allzu menschlich. Bleibe offen. Nimm an, was ist. Akzeptiere. Sei im Hier und Jetzt.

    Vergleiche Dich nicht. Beurteile nicht. Sei wertfrei. Vertraue und hab Geduld. Bleibe im Moment und im Fluss des Lebens. Achtsamkeit ist eine der höchsten Tugenden. Alles andere ergibt sich von selbst.

     

    Annett Hardow wurde am 15.09.1975 als erste Tochter einer jungen Arbeiterfamilie in Wolfen (Sachsen-Anhalt) geboren. Sie hat ihre 2 Jahre jüngere Schwester im Kindesalter aufgrund einer Nierenerkrankungen verloren. Seitdem begleiten sie die Themen Tod und Krankheit. Während einer tiefen (Sinn-/ Lebens-)Krise vor ca. 12 Jahren hatte sie in einem lauten Stoßgebet gen Himmel um Hilfe gebeten, als ihr damals 5jähriger Junge erkrankt war und sie es sich nicht leisten konnte zu Hause zu bleiben. Die Antwort kam laut und (hörbar) deutlich: Handauflegen.

    Engelwege

    Nathalie Hutt: Der Ruf nach Liebe

    Die Liebe ist wie das Wasser: Sie findet immer ihren Weg. Das spirituelle Grundlagenwerk Ein Kurs in Wundern lehrt uns, dass „alles entweder Liebe oder ein Ruf nach Lie

    Meist gelesen

    Mein Tagebuch der Hoffnung

    Mein Tagebuch der Hoffnung von Karina Wagner

    Gemeinsam mit dem wundervollen Engelmagazin darf ich ein tägliches Tagebuch der Hoffnung mit dir teilen.