More
    Start Schlagworte Michaela Merten

    SCHLAGWORTE: Michaela Merten

    Michaela Merten: Der Gier Einhalt gebieten!

    Wie wichtig ist Zufriedenheit in einer sich verändernden Welt? Gerade diese stark transformative Zeitqualität zeigt auf, dass wir uns alle mit viel weniger zufrieden geben können, als wir zunächst geglaubt hatten. Was braucht es nun wirklich um glücklich und zufrieden zu sein? Es ist doch die Menschlichkeit, die uns berührt.

    Zufriedenheit. Wie wichtig ist für uns alle innerer Friede?

    Wer mit sich im Frieden ist, will diesen Frieden auch in die Welt hinaustragen, wenn notwendig, die Welt dafür verändern. Was kann diese­­ innere Zufriedenheit, sofern wir sie in uns tragen, in Zeiten des Unfriedens bewirken? Oder anders: Wie wichtig ist für uns alle innerer Friede? Wir haben spirituelle Lehrer*Innen gefragt.

    Michaela Merten: Verzeihen. Es ist das beste Coaching für die Seele

    Eine Geschichte, die Michela Merten zum Umdenken aufforderte, erlebte sie in Hawaii. Dort existiert die jahrtausendealte Heiler-Lehre „Huna“, ein System, das Seele, Körper und Geist integriert. Der Hauptaspekt ist, ein Leben zu führen, das niemanden verletzt. Es ist faszinierend, neue Erkenntnisse und Erfahrungen zu sammeln.

    Michaela Merten: Deine Sehnsucht ist deine große Chance

    Wo stehe ich? Wer bin ich? Was will ich? Selten nehmen wir uns die Zeit, uns diese Fragen zu stellen. Vielleicht stellen wir sie uns sogar ab und zu, sind aber mit den Antworten die entstehen, überfordert oder meinen, dass wir sowieso nichts an den Tatsachen ändern können. Wer soll es sonst für Sie tun, wenn nicht Sie selbst?

    Michaela Merten: Warum das weibliche Prinzip die Welt retten wird

    Auf die Frage, die wir unseren Autoren gestellt haben: Wie viel Frau braucht unsere Zukunft, erzählt uns jetzt unsere Autorin Michaela Merten, warum das weibliche Prinzip die Welt retten wird. Die Balance zwischen den Geschlechtern, auch die gegenseitige Achtung und Anerkennung, ist der wahre Kern, der uns glücklich macht.

    Wie viel Frau braucht unsere Zukunft?

    Autoren*innen des Engelmagazins und spirituelle Lehrer*innen sagen, wie weibliche Kraft den notwendigen Wandel vorantreibt. Und dass die neue Wertschätzung des Weiblichen nicht die Bedrohung, sondern vielmehr die Rettung des Männlichen sein kann. Eine Welt mit mehr Gefühl, Mitgefühl, Achtsamkeit, Sensibilität, mehr Fantasie.

    Michaela Merten: Der Weg des Erfolgs

    Du bist ganz entspannt und genießt es, auf deinen Atem zu achten. Stell dir nun vor, wie du am Anfang einer prachtvollen Allee stehst. Entschließe dich, sie entlangzugehen. Deine Aufmerksamkeit ist auf den Weg gerichtet und du nimmst die Geräusche und Farben um dich her mit allen Sinnen wahr. Spüre wie sich alles in dir fügt.

    Michaela Merten: Ich lasse los und entspanne mich

    Lass alle Anspannung in deinem Körper los. Lass deine Beine los, spüre, wie dein Becken schwer auf der Unterlage liegt. Dein Rücken wird schwerer und schwerer und deine Schultern liegen schwer auf der Unterlage. Spüre in deinen Körper hinein, ob du an irgendeiner Stelle festhältst, wenn ja, dann atme in diese Stelle hinein.

    Pierre Franckh: Ist verlorene Liebe verlorene Zeit?

    Wenn wir auf unsere bisher gelebten Beziehungen zurückblicken, sehen wir oft nur das Ende, die Verletzungen und betrachten diese Partnerschaften dann als gescheitert. Wir haben das Gefühl es nicht geschafft zu haben. Was immer dieses „Es“ auch sein mag. Wir trauern dann gerne um eine verlorene Zeit. Ist sie wirklich verloren?

    Michaela Merten & Pierre Franckh: Wir müssen unseren inneren Frieden retten

    Wir haben die Autoren Michaela Merten & Pierre Franckh gefragt, ob sie die Frage "Worauf kommt es 2021 an" beantworten können. Und sie haben uns auf diese schwierige Frage eine Antwort gegeben. Sie wissen, dass diese Zeit eine kollektive Herausforderung ist. Die Zeit des Wandels. Es ist wichtig innerlich Ruhe zu bewahren.