Startseite / Aktuell / Gebackene Apfelringe mit karamellisierten Haselnüssen
Das vegane Rezept der Woche: Gebackene Apfelringe mit karamellisierten Haselnüssen

Gebackene Apfelringe mit karamellisierten Haselnüssen

Apfel mal anders, Apfel mal nussig: gebackene Apfelringe.

Zutaten:
4 große Äpfel
220ml Sojadrink
200g helles Weizenmehl
200g Haselnüsse
100g Kokosraspeln
60g Feinkritallzucker
50g Gojibeeren
50ml Apfelsaft
abgeriebene Schale einer Zitrone
1 EL Zitronensaft
1 TL Apfelessig
1 TL Weinsteinbackpulver
1 Prise Salz

Außerdem:
Puderzucker zum Bestreuen
Pflanzenöl zum Ausbacken

Sojadrink mit Apfelessig verrühren und die Mischung ca. 15 Minuten ruhen lassen. Äpfel schälen, das Kerngehäuse ausstechen, die Äpfel in ca. 1cm dicke Scheiben schneiden und mit etwas Zitronensaft beträufeln. Mehl mit Salz, Backpulver, Kokosraspeln und Zitronenschale in den Sojadrink rühren. Die Apfelringe in etwas Mehl wenden, mithilfe einer Gabel durch den Backteig ziehen und in heißen Öl schwimmend so lange ausbacken, bis der Teig braun wird. Die gebackenen Apfelringe auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Zucker in einem Topf hell karamellisieren lass und mit Apfelsaft ablöschen. Haselnüsse dazugeben und Gojibeeren unterrühren.
Die gebackenen Apfelringe auf Tellern anrichten und mit den karamellisierten Haselnüssen garnieren. Zum Schluss mit etwas Puderzucker bestreuen.

Zubereitungszeit: 25 Minuten

 

Foto: Roland Rauter

Lesen Sie auch

Mein Tagebuch der Hoffnung von Karina Wagner

Gemeinsam mit dem wundervollen Engelmagazin darf ich ein tägliches Tagebuch der Hoffnung mit dir teilen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen