More
    Start Schlagworte Menschen

    SCHLAGWORTE: Menschen

    Barbara Pachl-Eberhart: Das Wunder, das aus “Geht nicht!” “Geht doch!“ macht

    Das Wunder, von dem Barbara Pachl-Eberhart Ihnen heute erzählen will, steht vor ihr auf dem Tisch. Nicht, weil es da hingehört, es ist keine Kaffeetasse, keine Kerze, kein Teller mit Plätzchen. Sie hat es aus der Spielecke ihrer Tochter geholt. Am Tisch steht es nur, damit sie es genauer anschauen kann, während sie schreibt.

    Pierre Franckh: Mit den Augen der Liebe

    Mit den Augen der Liebe betrachten wir die Dinge oft völlig anders. Entspannter, glücklicher, beseelter, zufrieden lächelnd. Doch oft ist uns der liebevolle Blick versperrt, weil wir uns mit anderen vergleichen, und dann geht es uns seltsamerweise meistens schlechter. Wir fühlen uns vom Schicksal oftmals ungerecht behandelt.

    Christina Augenstein: Zu empfindlich?

    Oft ist der Alltag von hochsensiblen oder empathisch veranlagten Menschen schwer zu bewältigen. Vor allem, wenn sie nicht wissen, dass sie wundervolle Fähigkeiten besitzen! Christina Augenstein hatte es nicht immer leicht - bis sie herausfand, wie sie diese Gaben akzeptieren und sogar zu ihrer großen Stärke umwandeln konnte.

    Sabrina Fox – Rückzug: Das Geheimnis der Langsamkeit

    Rückzug, Stille, Einsamkeit – für viele eine Herausforderung. Die Autorin und Künstlerin Sabrina Fox erzählt in dieser Inspiration von ihrem ganz persönlichen Rückzug in eine innere Stille. Heute werden und wurden viele Menschen dazu gezwungen. Immer auch eine Chance, sich noch mehr kennenzulernen. Es ist ihr ein Anlie

    Pierre Franckh: Einfach nur schön, wenn uns das Leben beseelt

    Vor Kurzem fragte mich eine Teilnehmerin in einem unserer Online-Seminare, warum ich eigentlich das Wort beseelt oft nutze, welche Bedeutung es in meinem Leben hat. In der Tat ist dies eine sehr wesentliche Frage. Denn dieses Wort ist dafür verantwortlich, dass ich stets die richtigen Entscheidungen in meinem Leben treffe.

    Pascal Voggenhuber: Habe Spaß am Leben

    Dem Autor Pascal Voggenhuber fällt immer mehr auf, dass sich die Menschen öffnen für die Themen Jenseitsbotschaften, Engelbotschaften, Geistführer und wie es denn in der geistigen Welt so ist. Im Grund ist dies eine sehr positive Entwicklung. Sie zeigt, dass die Menschen offener werden und das scheinbar immer normaler wird.

    Tag der Erde

    Am Tag der Erde, am 22. April 2021, wollen wir unserer Erde Danke sagen, mit einem Gedicht von Thich Nhat Hanh. Liebe Mutter Erde, jeden Morgen, wenn ich erwache, schenkst Du mir 24 brandneue Stunden, um Deine Schönheit zu schätzen und zu genießen. Du hast jede wundervolle Lebensform geboren. Unter Deinen Kindern befind

    Sonja Ariel von Staden: Geliebte Menschen!

    Geliebte Seelen! Der Dornröschenschlaf ist vorüber. Eine Welle von Liebe und Kraft weckt nun alle auf, die sich noch immer im Dämmerzustand der Menschheit befanden. Das Universum ruft zu mutigen Taten! Zögert nicht länger – handelt aus der ursprünglichen Kraft eurer Seele heraus und setzt Zeichen des Mitgefühls und des Mutes!

    Daniela Hutter: Wenn ich für andere da bin, bin ich für mich da

    Mutter Erde, die Menschen, die Tiere, alles Leben auf unserem Planeten braucht ein neues Miteinander, so beschreibt die Autorin Daniela Hutter die neue Welt, die sie sich wünscht. Eines, das auf Wahrnehmung, Toleranz, Rücksicht und Wertschätzung basiert. Die Konzepte von „Egozentrik und auf Kosten anderer“ haben ausgedient.
    Gene als Chance

    Sara Maria Hardenberg: Meine Gene – Deine Gene, wer bin ich?

    Wir werden geboren, wachsen und irgendwann sind wir erwachsen. Dann sind es unsere Lebensspuren mit ihren Erfahrungen und Krisen die uns veranlassen, an unseren Problemen oder Eigenarten zu arbeiten. Sara Maria Hardenberg erzählt über uns etwas über uns durch psychogenetische Betrachtung und führt uns in die Epigenetik ein.