More
    Start Schlagworte Miteinander

    SCHLAGWORTE: miteinander

    Dr. Hans Christian Meiser: Liebe ist (auch) Versöhnung

    Was tun, wenn in der Liebe und auch sonst die Meinungen auseinandergehen und jeder auf seiner Ansicht beharrt? Der Philosoph und Bestsellerautor Dr. Hans Christian Meiser weiß Rat. Denn Liebe ist auch Versöhnung. Mit der Liebe können wir nicht nur miteinander statt gegeneinander sein sondern dadurch auch eine Einheit bilden.

    Thomas Schmelzer: Wo finden wir die verlorene Nähe?

    "Sehnen wir uns nicht alle nach einem neuen Miteinander?", unteranderem diese Frage beantwortet jetzt Thomas Schmelzer. Mir scheint, als wäre dies die nächste große Lernaufgabe, um uns eines Tages als eine „Menschheitsfamilie“ zu begreifen. Davon sind wir im Moment meilenweit entfernt. Aber vielleicht muss das auch so sein.

    Daniela Hutter: Wir müssen ein neues „Wir” erschaffen!

    Wassermannzeitalter, Luftepoche. Beide Zeit Qualitäten stehen auch dafür, dass die Menschen eine neue gesellschaftliche Ordnung erschaffen dürfen und sollen. Zu viele Jahrhunderte wurden sie in ihrer Individualität unterdrückt, schreibt die Autorin Daniela Hutter, denn wir müssen vor allem jetzt ein neues "Wir" erschaffen.

    Kristina Sacken: Zuerst musst du mit dir im Frieden sein

    Wie können wir entspannter mit gegensätzlichen Meinungen umgehen? Aus spiritueller Sicht bist du alles, was dir begegnet, auch selbst. Aber zuerst müssen wir alle im Frieden mit uns selbst sein, das ist eine der Grundvoraussetzungen, um entspannter miteinander umzugehen, wie uns die mediale Beraterin Kristina Sacken erzählt.

    Sarah Ollrog: Es geht nur MITEINANDER

    WIR. Gemeinschaft. Verbindung. Miteinander. Diese Worte beschreiben für mich den Weg in eine friedvolle Zukunft, geprägt von Lebensfreude, Fülle und kreativem Flow. Weibliche Gestaltungskraft kann sich dann frei entfalten, wenn Frauen und Männer an einem Strang ziehen, erzählt uns jetzt eine unserer Autorinnen Sarah Ollrog.

    Daniela Hutter: Wenn ich für andere da bin, bin ich für mich da

    Mutter Erde, die Menschen, die Tiere, alles Leben auf unserem Planeten braucht ein neues Miteinander, so beschreibt die Autorin Daniela Hutter die neue Welt, die sie sich wünscht. Eines, das auf Wahrnehmung, Toleranz, Rücksicht und Wertschätzung basiert. Die Konzepte von „Egozentrik und auf Kosten anderer“ haben ausgedient.

    Daniela Hutter: Beginnen wir ein neues Miteinander!

    Wir haben die Autorin Daniela Hutter gefragt, ob sie uns die Frage "Worauf kommt es 2021 an?" beantworten kann. Und sie hat uns auf diese schwierige Frage eine Antwort gegeben. Sie gibt zu, das Jahr 2020 zeigt sich auf den ersten Blick nicht unbedingt, als ein besonders gutes Jahr. Und nun schaut uns ein neues Jahr entgegen.

    Diana Cooper: Baue eine Welt des Miteinanders!

    Dies ist nicht die Zeit, um zurückzuschauen. Dies ist die Zeit, um uns eine Welt des Friedens vorzustellen. Eine Welt der Harmonie und des Miteinanders. Es ist die Zeit, die Natur und die Erde zu lieben und zu pflegen. Die Zeit, eine Gemeinschaft zu sein, in der wir uns gegenseitig unterstützen, sagt Autorin Diana Cooper.

    Mara von Dule: Beziehungen oder Angst

    Was Beziehungen so wertvoll macht? Man bezieht sich aufeinander. Man schenkt einander Aufmerksamkeit und Achtsamkeit. Es ist das kostbarste, was Du schenken kannst. Dabei gleich, ob es sich um familiäre, kollegiale, oder freundschaftliche Beziehungen handelt. Gemeinsam schafft man Dinge, die Du alleine nie geschafft hättest.